Boskop
Ein Bochum-Roman
Der einzige Farbfleck im Grau: Der Kollektivroman „Stahl und Beton“ spielt – natürlich - in Bochum. Bild:mafa

Roman. „Sturm und Beton“ heißt der Bochum-Roman, den vier RUB-Studierende und Autorin Sarah Meyer-Dietrich im Kollektiv schrieben.

Vom Campus auf die Bühne
Siegerehrung: Platz Zwei für Nosiyah, Platz Drei für Kolinaut und für Redefined geht es nach Polen. Bild: fufu

Konzert. Vergangenen Donnerstag war es so weit und die Endrunde des Campus RuhrComer 2019 wurde im Riff ausgetragen.

Tipps für den Unialltag

FUN. Ihr wollt mehr Abwechslung in Euren Unialltag bringen? Hier haben wir ein paar Tipps für Euch.

„Takeshi’s Campus“ kehrt zurück – Anmeldungen laufen
Es geht wahrlich ans Eingemachte: Sumoringen bei der Ausgabe 2016. Bild: tom

Campus. Es geht um Ruhm, es geht um Ehre – und um viel Bier! Bis zum 28. Juni laufen wieder die Anmeldungen für „Takeshi’s Campus“.

Kunst auf dem Campus
Konkurrenz für Picasso? Studentische Kunst vor dem Q-West. Foto: Abena Appiah

Campus. Den Pinsel in die Hand nehmen und kreativ sein: Dazu lud am 17. Mai Boskop die Studis mit einer Kunstaktion vor dem Q-West ein. 

Das neue Jahr steht ganz im Zeichen des Hundes
Vielfalt in der chinesischen Kultur: Tänzerinnen zeigten einen traditionellen Tanz. Foto: mag

Frühlingsfest. In der chinesischen Tradition beginnt das neue Jahr des Hundes. Das wurde auch an der RUB gefeiert.

Filmfestival an der RUB!
Und alles begann im Optionalbereich: Das Team um Anna-Maria K., Simon Esser, Katharina Zeiger und Emelyn Yábar Tito (v.l.n.r.). Nicht auf dem Bild: Katarina Bock und Jana Hector. Bild: Die Linse

Festival. Nach Jahren des Stillstandes und fehlenden Möglichkeiten haben junge FilmemacherInnen im Rahmen des „Linse Kurzfilmfestival“ die Möglichkeit, ihre Werke einem Publikum zu präsentieren. InitiatorInnen sind Studierende der RUB.

Spontan-Witz in der Max-Kade-Hall
Superbösewichte unter sich: Die vier SpielerInnen haben den Plot vorher nicht abgesprochen. Foto: lor

Theater. Von wegen Klamauk und Clownerie: Zwölf Studierende zeigten vergangene Woche im Rahmen der boskop-Werkschau, was sie im Impro-Kurs gelernt haben – wie dynamisch und spannend Improvisationstheater sein kann.  

Studi-Kneipe schließt – Veranstaltungen finden dennoch statt
Adieu, Astra für einen Euro: Der normale Kneipenbetrieb steht vor dem Aus. Foto: tom

Studi-Bar. Am 21. August verkündete die Studi-Kneipe Hardys, dass sie den regulären Kneipenbetrieb nach der Sommerpause einstellt.

Japanischer Wettkampf erneut auf dem Campus
Auf die Plätze! Fertig? Los: Schnell und geschickt müssen die KonkurrentInnen sein, um bei Takeshi den Campus zu erobern. Foto: kac
Freizeit. Das Kulturbüro Boskop hat vergangenen Freitag zum zweiten Mal „Taskeshi’s Campus“ vor dem Q-West organisiert.
„Takeshi’s Campus“ zeigte auch in diesem Jahr, dass Bier die Teilnehmenden anscheinend bei dieser Veranstaltung zur Höchstleistung treiben kann. 17 Teams suhlten sich in Schweiß, Schlamm, Bierpfützen und teilweise im eigenen Blut.
Alle Teilnehmenden hatten bloß ein Ziel vor Augen: Spaß (und eventuell auch Preise gewinnen). General Lee (Marcel Schäfer) begleitete durch den Nachmittag seine Einheit zu Aufgaben wie Pull-Riding, Sackhüpfen mit Kopfrechnen oder Schubkarrenrennen. Neben der besten Leistung wurden zum Schluss noch zwei weitere Kategorien gekürt. Als Preise winkten unter anderem Wodka, fässerweise Bier, eine Brauereiführung und Lasertag-Gutscheine. Wer die SiegerInnen von „Takeshi’s Campus“ 2017  sind, könnt Ihr ihier lesen!  
                                           :Die Redaktion
 

Seiten