Musik, Essen, Tanzen, Trinken
Enge Gassen, gutes Essen und Musik
Bild: fufu
Junge Bands aus dem Ruhrgebiet  bekommen auch eine Bühne beim Musiksommer – Skip to Friday aus Gelsenkirchen. Bild: fufu
Junge Bands aus dem Ruhrgebiet bekommen auch eine Bühne beim Musiksommer – Skip to Friday aus Gelsenkirchen.

Bochum. Vom sechsten bis zum achten September fand der 13. Bochumer Musiksommer statt. Es gab ein bunt gemischtes Programm, gepaart mit kulinarischen Spezialitäten.

Umsonst und draußen, mitten in der Innenstadt. Der Musiksommer in Bochum hat vergangenes Wochenende mal wieder zum großen Stadtfest eingeladen. Auf sieben Bühnen sowie an weiteren Spielorten gab es Musik für alle Generationen und Bevölkerungsgruppen von Künstler*innen wie ATB, Anna Loos, Mike Litt und vielen weiteren, aber auch Veranstaltungen wie „Martin Luther King – Das Chormusical“. Einer der Höhepunkte für  staundende Zuschauer*innenaugen war das Feuerwerk am Samstag um 23 Uhr. Neben dem Festivalprogramm hat die Stadt Bochum außerdem den vergangenen Sonntag zu einem verkaufsoffenen gemacht.
Zusätzlich zu einem international ausfallendem Musikprogramm gab es auch internationale Köstlichkeiten an vielen verschiedenen Essensständen.

:Die Redaktion

Den Artikel findet ihr hier.

Autor(in):