Widerstand gegen Outlet-Center

Petition. Die Stadt Duisburg hat Anfang diesen Jahres den Bau eines 

Designer-Outlet-Centers auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs beschlossen (:bsz 1114). Zuletzt genutzt wurde das Gelände für die Love Parade 2010, bei der viele Menschen starben. Die Gedenkstätte für die Opfer der Love Parade soll dabei erhalten bleiben. GegnerInnen des Bauvorhabens haben eine Petition gestartet und diese am 23. Mai der Verwaltung der Stadt Duisburg überreicht. Knapp 11.000 Unterschriften sind nötig, damit sich der Rat der Stadt erneut mit dem Thema befasst – mehr als doppelt so viele wurden gesammelt. Derzeit wird deren Gültigkeit geprüft. Sollte die Stadt genügend anerkennen, wird auf der Ratssitzung am 3. Juni über das weitere Vorgehen entschieden.

Parallel dazu haben BürgerInnen eine Online-Petition namens „Pro DOC“ gestartet. Die BefürworterInnen des Outlets sehen darin eine Möglichkeit, Duisburg auch für TouristInnen attraktiver zu gestalten. Die Gegenposition hingegen befürchtet ein Innenstadtsterben, wie auch Oberhausen und Mülheim es erleben.    

:ken