Springorum-Radweg

Mobilität. Derzeit wird die ehemalige Bahntrasse Springorum zu einem zehn Kilometer langen Rad- und Wanderweg ausgebaut. Dieser reicht von der Bochumer Innenstadt bis ins Ruhrtal. Der dritte Bauabschnitt, die Untertunnelung der Hattinger Straße, stellte dabei laut Pressemitteilung vom 28. Juli eine „besondere bauliche Herausforderung“ dar, da der alte Eisenbahntunnel mit Bergematerial verfüllt und somit ein neuer Durchstich geschaffen worden musste. 

Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen und der Radweg wird gebaut. Der mit dem Projekt betraute Regionalverband Rhein-Ruhr (RVR) begann bereits 2016 mit dem Bau der 26 Meter langen Unterquerung. In der Zeit wurden die Tunnelein- und Ausgänge mit Bohrpfahlwänden ersehen, um die Böschungen zu sichern und das restliche Verfüllmaterial im Tunnel verfestigt. Dies erlaubte das Ausbrechen einer vier mal fünf Meter großen Tunnelöffnung. Zugunsten der Verkehrssicherheit sind an der Hattinger Straße beidseitig Stahlgeländer installiert worden.     :tom