Neuer Stellvertreter will Interesse wecken

Hochschulpolitik. Das Studierendenparlament (StuPa) der RUB hat einen neuen stellvertretenden Sprecher: Max Schomann von der NAWI wurde bei der StuPa-Sitzung am 7. März mit 18 Stimmen zum Nachfolger von Zeynep-Fatma Dikmann (iL) gewählt. Vorgeschlagen für dieses Amt wurde auch Matthias Arthkamp. Der Vorsitzende des RCDS verfehlte mit 14 Stimmen eine Mehrheit. 

Schomann wird die Arbeit des amtierenden Stupa-Sprechers David Semenowicz (ReWi) unterstützen. Seine Aufgabe besteht vor allem in der Protokollierung der Sitzungen. Darüber hinaus will Schomann das hochschulpolitische Interesse der Studierenden wieder stärken, er möchte auf Studis zugehen. „Im letzten Jahr habe ich als AStA-Referent schon viele Informationsstände organisiert.“ Mit AStA-Ständen und später vielleicht eigenen Informationsständen „zusammen mit den Parlamentariarer*innen“ komme man in  Kontakt mit vielen Studierenden und könne evaluieren, „woher genau das geringe Interesse kommt und dann eventuell dagegen wirken.“                                                     

      :kac