Energie in Bewegung

Wanderausstellung. Am kommenden Donnerstag eröffnet die Universitätsbibliothek (UB) der Ruhr-Universität die Multimedia-Ausstellung ENERGIE IN BEWEGUNG. Portraits von Menschen, die von ihrer Einwanderungs- und Energiegeschichte erzählen, stehen bei der Ausstellung im Vordergrund. Dazu hat das Team des Forschungsprojekt „Erzählte Energie“ vom Lehrstuhl für Neugermanistik und Didaktik der Literatur an der RUB Personen herausgestellt, die zur Modernisierung von Deutschland beigetragen haben: Angefangen vom türkischen Bergmann bis hin zur libyschen Doktorandin an der RUB. Formate der Ausstellung sind unter anderem Fotos mit dazugehörigen Texten, Audio-Aufnahmen, die via QR-Code zu einer Webseite leiten und sich dort angehört werden können, Filmausschnitte aus den Interviews und Literatur sowie Belletristik zur Energiewende. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 27. Juni um 18 Uhr auf der ersten Etage der UB statt. Neben Vorträgen der Initiator*innen, wie von Dr. Karin Yeşilada vom Projekt „Erzählte Energie“, wird die Eröffnungsfeier musikalisch von Transaestehetics Trio untermauert. Größtenteils wurde das Projekt durch innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft und die RAG-Stiftung – Essen finanziert. Unterstützung erhielt das Projekt durch das LWL Industriemuseum und durch das Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung aus Essen. Die Ausstellung kann bis zum 10. August 2019 zu den Öffnungszeiten der UB besucht werden.                                   

:sat

Autor(in):