Drei Sterne fürs Essen

Akafö. Zum fünften Mal in Folge befragte PETA 58 Studierendenwerke nach den veganen Angeboten in ihren rund 900 Mensen und zeichnete diese aus. 37 Studierendenwerke reichten ihre Bewerbung zur Bewertung als „Vegan-freundlichste Mensa 2018“ ein. Darunter war auch das Akademische Förderungswerk der Ruhr-Universität Bochum vertreten und konnte wieder eine Drei-Sterne-Bewertung einsammeln. Besonders viele Pluspunkte konnte das Akafö bei der Option der Pflanzenmilch an den Kaffeeautomaten sichern. Aber auch die fleischlosen Alternativen wie die vegane Gulaschsuppe, die auch bei Nicht-Vegetarier*innen gut ankommt, wurden positiv bewertet. Dennoch könnten die veganen Angebote ausgebaut werden, denn wie im Vorjahr reichte es nicht für vier Sterne. Diese Auszeichnung bekommen nur Mensen, die keine Fleischgerichte anbieten, also komplett vegetarisch oder zum Teil vegan sind. In diesem Jahr konnten nur zwei Mensen die vier Sterne erlangen. Die Mensa St. Paul des Studentenwerks Erlangen/Nürnberg und Mensa FU Veggie N°1 vom studierendenWERK Berlin.

:bena