In die USA reisen

Zukunft. Durch einen deutsch-amerikanischen Austausch können Studierende mithilfe der Universitätsallianz Ruhr in die USA reisen. Dafür muss man sich eine wichtige Frage stellen: Wie sieht die Zukunft der Städte im Ruhrgebiet aus? Bei dem Projekt „Future of my city“ wird amerikanischen Studierenden die gleiche Frage gestellt, nur in Bezug auf den  Rust Belt, einer Industrieregion im Nordosten der USA. Bewerben können sich Studierende der RUB, der Technischen Universität Dortmund und der Universität Duisburg-Essen als Einzelperson oder Gruppe bis zum 5. Dezember 2018 unter tinyurl.com/thefutureofmycity.
Zunächst tauschen sich die Studierenden über eine Online-Plattform aus und entwickeln dort gemeinsam ihre Zukunftsideen, die sich auf wirtschaftliche, soziale und kulturelle Aspekte beziehen können. Begleitet werden sie von Expert*innen aus der Wissenschaft. Der transatlantische Austausch findet dann zwischen Juli und Oktober 2019 statt. Die Studierendengruppen reisen zu der anderen Region und können dort sehen, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es in den Industrieregionen gibt.

:mag
 

Autor(in):