News:Ticker

9. November: ForscherInnen und medizinischem Personal gelang es weltweit erstmals eine erfolgreiche Hauttransplantation mit aus Stammzellen gezüchteter Haut durchzuführen. Der siebenjährige Patient leidet an der sogenannten „Schmetterlingskrankheit“, bei der die Haut so empfindlich ist, „wie die Flügel eines Schmetterlings“. 60 Prozent seiner Hautoberfläche waren zerstört. Die Transplantation ist die erste ihrer Art und könnte Vorreiter für die weitere Therapie sein. In der nächsten Ausgabe behandeln wir das Thema ausführlicher.

10. November: Die 18. Akademische Jahresfeier der Ruhr-Universität fand statt. Viele StudentInnen wurden mit Preisen für ihre Forschungen ausgezeichnet. So wurden unter anderem Robin Herbrechter für seine Untersuchungen zur neuronalen Plastizität im Cerebellum der Maus ausgezeichnet. Der Lore-Agnes-Preis, der vom Rektorat für das Engagement zur Gleichstellung verliehen wird und auf 15.000 Euro dotiert ist, ging an das Women Professors Forum.

      :Die Redaktion