:bszank – Die Glosse

Ein Hoch auf den Kapitalismus – denn er funktioniert. Werbefilme für eine Frittenschmiede aus den USA, gedreht von hoffnungsvollen FilmemacherInnen beim 99 Firefilms-Award? Erst der Anfang! Jetzt steigt auch das Immobilienhaifischbecken Vonovia in die Kunstverwertung der etwas anderen Art ein. Okay, gehen wir mal anders an die ganze Sache heran: Kunstförderung. Ein wichtiges Thema, gesellschaftliche Relevanz. Ohne Frage. Vonovia und alle anderen Firmen haben eine Verpflichtung der Allgemeinheit gegenüber, in deren Wohle zu handeln. Warum also soll nun gerade das große Bochumer Immobilienunternehmen besonders kritisiert werden? Das Problem an der ganzen Sache ist das Motto des Wettbewerbs: Um sowohl Zynismus als auch Verwertungslogik gerecht zu werden, erdreisten sich die Baulöwen, das Thema „Zuhause“ vorzugeben. Liebe Vonovia, welches Bild von „Zuhause“ ist euch denn lieb? Marode Fassaden? Kaputte Heizungen? Überteuerte Nebenkostenabrechnungen? Hängt euch doch einen Cartier-Bresson in die neue Verwaltung …   

      :juma