:bszank – Die Glosse

Dschungelcamp gucke ich garantiert nicht. Kakerlaken und seltsame D-Prominenz – wer zur Hölle ist Honey? – kann man sich zwar geben, ist dann aber halt scheiße. Und trotzdem weiß ich – wie anscheinend alle Studis – bestens Bescheid.

Niemand guckt es und trotzdem jodeln alle die allabendlichen Ekelabenteuer in die Weltgeschichte. E-Mail-Anbieter versuchen, vor jedem Einloggen mit Bildern der Dschungelprüfung zu schocken, während Studi zu Hause sitzt und sich mit Tiefkühlpizza die Insektenverschlingenden Möchtegern-Sternchen reinzieht. In der U35 hört man Gesprächsfetzen mit: „Sag mal, würdest du Madenbier trinken?“ – „Ne, bin doch Veganer!“ Na dann mal Prost. Oder eben nicht.

Timing ist dabei alles: Zum Semesterendspurt – bei dem ganzen Binge-Learning! – braucht es als Vollendung zum Bulimie-Pauken wohl auch das passende Brechmittel: „Ich bin ein Studi, holt mich hier raus!“ Ist schließlich alles besser als Klausurphase. Vor allem wenn jemand noch mehr leidet als man selbst. Prokrastinieren? Kann ich!

:lux

Autor(in):