WELT:STADT
Mit empirischen Mitteln wollen WissenschaftlerInnen herausfinden, wie gerne BürgerInnen in ihrem Stadtteil leben
Vor Freude springen: Sind BochumerInnen zufrieden mit ihrem Stadtteil? Foto: Public Domain

Studie. Die SozialwissenschaftlerInnen vom Lehrstuhl für Stadt- und Regionalsoziologie wollen herausfinden, wie glücklich Bochum ist.

Für ein besseres Klima: Aktionen im Ruhrgebiet gegen Braunkohleabbau
Mit weißen Anzügen gegen das Treibhausgas: Ein Dresscode, welcher üblich ist bei den Protestmärschen. Foto: Herbert Sauerwein

Engagement. Braunkohleabbau stoppen: Das ist das Ziel der AktivistInnen, die im Rahmen von „Ende Gelände“ friedlich protestieren.

In den Mund gelegt: Kein Rechtsrockkonzert der SPD

Politik. Ist der Bundesjustizminister von der Bild-Zeitung ausgetrickst worden oder hat er unüberlegt, gar mit einem „Freud‘schen Versprecher“ geantwortet?

Qualitätsstandards sind nicht billig zu bekommen
Ein Weckruf für die Politik: vor dem Landtag wurde laut und deutlich gefordert, dass endlich mehr Mittel in den Offenen Ganztag fließen. Foto: Patrick Henkelmann

Protest. Vergangenen Mittwoch demonstrierten in Düsseldorf über 2.000 Menschen für Qualitätsstandards und bessere Arbeitsbedingungen im Bereich der Nachmittagsbetreuung.

Türkei und Deutschland, Diktator vs. Demokratie, was kommt in der Zukunft auf uns zu?
Viel Gerede: Einiges wurde gesprochen, doch die konkreten Lösungsansätze kamen aus dem Publikum. Foto:Jan Turek

Podiumsdiskussion. Was bedeutet das Referendum zur Änderung der Verfassung für die Türkei, für die deutsch-türkischen Beziehungen? Diese und andere Fragen wurden vergangene Woche im Studio 108 in Bahnhof Langendreer thematisiert.

Nachträglicher Entzug von Presseakkreditierungen in der Kritik
Pressefreiheit in Hamburg? Das BKA entzog zahlreichen JournalistInnen nachträglich ihre G20-Akkreditierung.Foto: CC BY 2.0

Hamburg. Gleich 32 JournalistInnen wurde beim G20-Gipfel nachträglich die Akkreditierung entzogen. Das Bundeskriminalamt (BKA) gibt sich über die Gründe bedeckt.

Bochum Total: Wie es war und warum plötzlich Kameras installiert wurden
Partyaufzeichnungen: Falls das Handy mit Euren Festivalfilmchen flöten geht, könnt Ihr immer noch die Polizei fragen, ob sie Euch eine Kopie gibt. Foto: kac

Bochum. Hunderttausende BesucherInnen feierten vergangenen Donnerstag bis Sonntag auf Bochum Total. Wir waren live vor Ort und haben geschaut, was sich nach den letzten 30 Malen auf dem Festival geändert hat.

Unterhaltsvorschussgesetz unterstützt alleinerziehende Eltern – aber nur, wenn sie genug verdienen
Single Mom/Single Dad: In beiden Fällen hat das Kind einen  Anspruch auf Unterhaltsvorschuss!

Unterhalt. Die Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG) ist beschlossen. Zum 1. Juli trat das  Gesetz in Kraft. Was ist neu?

Haus wird wieder nutzbar gemacht
Räumung ist doch: Die Besetzung in der Herner Straße 131 wurde nach sieben Wochen freiwillig beendet. Foto: lor

Hausbesetzung. Die Immobilie ist vor der Zwangsversteigerung an ein Ehepaar verkauft worden.

Antisemitismus-Workshop der Grünen Jugend
Fragwürdige Symbolik: Struktureller Antisemitismus erstreckt sich von ganz rechts bis ganz links. In der Alltagspraxis konnten die TeilnehmerInnen die vorangestellte Theorie wiederfinden.Foto: CC-BY 2.5 Switzerland by Piratenpartei Schweiz

Politische Bildung. Unter diesem exklamatorischen Titel lud die Grüne Jugend Bochum am 29. Juni zum Workshop ins Grüne Büro in Bochum. Das Thema: Antisemitismus und der gegenwärtige Umgang mit einem totgeglaubten Phänomen.

Seiten