UNI:VERSUM
Motiviert und munter in die nächsten 12 Monate: Wie MMXVI Euer Jahr werden kann
Auch wenn die Zukunft ungewiss ist: Was Euch angeht, muss der Konjunktiv nicht sein – folgt Shia LaBeouf: „Just Do it!“ Foto & Bearbeitung: mar

Ein altes Jahr geht, ein neues Jahr kommt. JedeR von uns blickt mit anderen Gefühlen auf 2015 zurück und geht ebenso unterschiedlich in 2016 hinein.

49. Studierendenparlament: Citeecar, RUB-bekennt-Farbe und Ausschüsse

Die Uni hat wieder begonnen und damit startete am 7. Januar unser StuPa (Studierendenparlament) in eine neue Saison. Erste Veränderungen brachte dieses auch schon in seiner ersten Sitzung, obwohl es noch keine neue AStA-Koalition gibt. Neben den üblichen Berichten sowie Anfragen gab es sowohl die Stupa-SprecherInnen-Wahl als auch Einsichten in Kooperationen. 

Bundeswehr, Hauptzollamt, Uni Nijmegen – Diversität bei der HORIZON im RuhrCongress
ExpertInnen geben Auskunft: Auch zum Thema Studienfinanzierung konnte man sich auf der HORIZON informieren.           Foto: tims

Zum zweiten Mal  fand am vergangenen Wochenende die Bildungsmesse „HORIZON Ruhrgebiet“ im RuhrCongress Bochum statt.  Verschiedene Bildungsträger warben bei diesem um die Gunst der AbiturientInnen, aber auch für bereits Studierende gab es hilfreiche Infos – kostenlos.

Alles außer Kellnern: Die :bsz-StudiJob-Reihe – DVD-Qualitätsprüfer
Guck mal, was da ist: Unsere DVDs sind alle qualitätsgeprüft – unter anderem von Studis. Foto: kac

Viele von uns sehen einen gemütlichen Filmabend mit FreundInnen als eine kostengünstige Alternative zum Kino an. Wäre es nicht ein Traum, dabei auch noch Geld zu verdienen? Germanistikstudent Christoph Erdmann erzählt von seinem Job als DVD-Qualitätsprüfer.

Wahlen zum 49. Studierendenparlament: LiLi zweitstärkste Fraktion vor GRAS und Jusos
Sitzverteilung im 49. StuPa: Die NAWI verlor zwar Stimmen, konnte sich aber als stärkste Liste behaupten. Foto: kac; Grafik: joop

Bei erneut gesunkener Wahlbeteiligung – 11,26 Prozent gegenüber 13,15 Prozent bei der vorigen StuPa-Wahl – musste die NAWI Verluste hinnehmen, bleibt aber mit zehn Mandaten die stärkste StuPa-Fraktion. 

Fast 15.000 BürgerInnen geben für das Kunstprojekt in Bochum ihren Namen
Ob Chantal und Jeremy-Pascal auch drauf stehen? Selbst bei Wind und Regen suchen rüstige BochumerInnen mit Taschenlampen die Namen nach EnkelInnen, Verwandten oder FreundInnen ab. Foto: bent

Trotz massiver Kritik an den Kosten: Der Platz des europäischen Versprechens vor der Bochumer Christuskirche wurde am 11. Dezember eingeweiht.

Home sweet home: Zwischen Schimmel und Kakerlaken? Interview mit Peter van Dyk
Akafö-Pressesprecher Peter van Dyk sprach mit uns unter anderem über die Zukunft der Wohnheime. Foto: kac

Die andere Seite einer Medaille: In der vergangenen Ausgabe (:bsz 1067) haben wir die Studis erzählen lassen, welche Probleme die Bochumer Wohnheime aufweisen. Aus diesem Grund haben wir Akafö-Pressesprecher Peter van Dyk interviewt.

Studierendenhaus: Univerwaltung hält Tauschregal für brandgefährlich
Zwischen Sachbüchern und Erotikromanen: Die Univerwaltung sieht in der Literatur im wahrsten Sinne des Wortes Sprengstoff. Foto: kac

Habt Ihr Euch nicht auch schon gefragt, was das für Bücher im Vorraum des Studierendenhauses (SH) sind? Hinter den aufklappbaren Regalen, in denen Ihr die :bsz findet, sind zig Bücher verstaut.

:bsz-Ticker
"Siehe, ich verkündige Euch große Freud, die fast allen Listen widerfahren wird." Gebannt hängen sie an den Lippen des Wahlleiters, der das natürlich so nie gesagt hat. Foto: kac

20:30 Uhr - Zum Abschluss noch einige Statements, die wir von ListenvertreterInnen eingeholt haben.

"Wir sind zufrieden mit dem Wahlergebnis", sagt Moritz Fastabend von den Juso. "Wir werden in den kommenden Wochen schauen, welche AStA-Konstellationen möglich sind. Wir freuen uns besonders über den Zugewinn unseres Koalitionspartners, der IL."

Leon Schmitz (GRAS) sagt: "Aus dem Stand sind wir direkt die stärkste neu antretende Liste. Wir haben einen guten Wahlkampf gemacht. Wir werden Sondierungsgespräche führen und schauen, was uns erwartet. Von uns kann man noch viel erwarten."

Und damit verabschieden wir uns auch von dieser Wahlauszählung und diesem Ticker. Danke fürs Mitlesen.

20:22 Uhr - Wir haben jetzt auch die Namen der neuen ParlamentarierInnen, in der Reihenfolge der Stimmenzahl, die sie innerhalb ihrer Listen geholt haben.

Für die Jusos: Houda Ben Said, Felix Pascal Joswig, Nina Kotissek, Moritz Fastabend und Susanne Schütz.

Für die ReWi: Nina Seydel und David Semenowicz.

Für die IL: Abderrahim Andaloussi, Mohamed Ali Saidi und Dilan Yasin.

Für die NAWI: David Schmidt, Marileen Stallmeier, Philipp Krüger, Martin Wilken, Rebecca Bernhardt, Felix Schmidt, Kai Rodehüser, Saskia Menze, Salih Turanli und Felix Neubauer.

Für die GRAS: Nina von Witzleben, Patrick Vosen, Leon Schmitz, Franziska Pennekamp und Sebastian Pewny.

Für die LiLi: Emel Aydogdu, Yue Zhao, Rike Müller, Gwan Zhiyne und Oswald Balandis.

Für den RCDS: Matthias Arthkamp.

Für die GEWI: Daniel Greger und Matthias Brüggemann.

Für die Julis: Linus Stieldorf.

Die Listen "RUB-Denkmalschutz. Nein, Danke!" und WiWi holten zu wenig Stimmen, um einen StuPa-Sitz zu erringen.

Trotz Mehrheitsvotum: Das Rektorat wird den StuPa-Beschluss wohl aufheben

Einen widerrechtlichen Ausschluss von Gruppen sah StuPa-Sprecher Arne Michels in dem Beschluss des StuPas, der einen Ausschluss der Burschenschaften vorsah. Trotz Beanstandung von ihm gab es auch zuletzt eine Mehrheit für den Beschluss. Nun entscheidet das Rektorat.

Seiten