SCHWER:PUNKTE
Bewährte Tipps und Tricks aus der Redaktion

Klausurphase. Das WorldWideWeb ist voll von „guten“ Tipps – aber mehr als gut gemeinte Ratschläge stehen da nicht. Wir listen Euch lebensnahe und selbsterprobte Ermutigungen für die anstehende Klausurphase auf.

Der Alltag von studierenden Eltern
Studieren mit Kind: Jasmin Böcek-Schleking leitet eine Facebookgruppe, in der sich (werdende) Eltern austauschen können. Bild:  © RUB, kramer

Familie. Obwohl die Vereinbarkeit von Studium und Elterntum in den vergangenen Jahren immer mehr Beachtung fand, stehen Eltern im Studium weiterhin unter zusätzlichem Druck. Um dies zu verändern, versucht Jasmin Böcek-Schleking sowohl durch eine Facebookgruppe als auch offline mehr Aufmerksamkeit für die Hürden zu schaffen, die weiterhin bestehen. Wir haben mit der Masterstudierenden der Erziehungs- und Sozialwissenschaft über die Themen gesprochen, die Eltern beschäftigen und welche kreativen Lösungen sie finden, den Alltag zu meistern.

Cum-Ex: Der Staat schlägt gegen die Presse zurück
Eine sorgfältige Recherche ist für eine  ausgewogene Berichterstattung unabdingbar: Wird Chefredakteur Oliver Schröms Journalistenpflicht zum Verhängnis? Bild: sat

Pressefreiheit. Das Recherchenetzwerk Correctiv hat gemeinsam mit 18 Medienpartner*innen ein umstrittenes Cum-Ex-Steuerbetrugsnetzwerk aufgedeckt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Chefredakteur des Recherchezemtrums Oliver Schröm.

Wieder neu besetzt: Rechtsberatung für Studis
Alle guten Dinge sind drei: die neue Rechtsberatung ist mit einem weiten Themengebiet aufgestellt. (v. l. n. r.: Carsten Hesse, Arne Michels, Tobias Klümper) Bild: :sat

Interview. Mit den Rechtanwälten Carsten Hesse, Arne Michels und Tobias Klümper deckt die Rechtsberatung des AStA ein weites Spektrum ab. Im November gründeten die drei RUB-Alumni ihre Kanzlei in Bochum und sind zweimal die Woche für jedwede rechtliche Angelegenheiten Ansprechpartner.

Bochums Schienen
Nicht nur auf der Campuslinie: Verspätungen sind ein ständiges Problem der Bogestra, auch bei dem Planen von neuen Haltestellen. Bild: stem

Infrastruktur. Mit Komplikationen bei der Erweiterung der Straßenbahnlinie 310 stößt Bochum auf bekannte Probleme. Bereits der Ausbau der U35 war nicht störfrei. Allerdings gibt es auch Überlegungen für ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept.

Bochums Busse
Aufgeladen und abfahrbereit: Die Borgestra plant, E-Busse im Straßenverkehr einzusetzen. Bild: Jan Oosterhuis [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Verkehr. Das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt die Bogestra finanziell mit insgesamt 8,9 Millionen Euro.

AStA-Vorsitz im Protest-Jahr 1968 und heute
Er war dabei, sie hätte damals mitgemacht: Reinhard Zimmermann und  Zeynep-Fatma Dikman sprachen über Hochschulpolitik 1968 und in der Gegenwart. Bild: bent

Hochschulpolitik. Kopien alter :bsz-Ausgaben legt Reinhard Zimmermann auf den Tisch. Der AStA-Vorsitzende von 1968 erinnert sich gerne an seine Zeit zurück, während die heutige Amtsinhaberin Zeynep-Fatma Dikman skeptischer ist. Ein Gespräch über „Springer“-Blockaden, Engagement und unpolitische Studis.

Stadtentwicklung aktiv mitbestimmen
Offene Stadtversammlung am 23. Oktober: Kampagne „Bochum: Deins, meins, unsers? Innenstadt gemeinsam gestalten!“ berät über nächste Schritte. Bild: Janek Becker

Stadtentwicklung. Die Kampagne „Bochum: Deins, meins, unsers? Innenstadt gemeinsam gestalten!“ sammelt Unterschriften gegen Privatisierung und fordert Transparenz und Einbeziehung der Zivilgesellschaft in Planungsprozesse der Bochumer Innenstadt.

Offene Leere im AStA?
Nichts los? Auf dem AStA-Flur herrscht gähnende Leere. Selbiges behauptet die Opposition vom AStA selbst. Bild: sat

Hochschulpolitik. Alles erfüllt, was das Studierendenparlament (StuPa) aufgetragen hat: Die AStA-Vorsitzende Zeynep-Fatma Dikman blickt positiv auf die bisherige Legislaturperiode zurück. Das Konzept des „offenen AStAs“ sieht nicht nur als Übergangslösung. So offen und erfolgreichen bewerten jedoch nicht alle hochschulpolitischen Aktiven diese Amtszeit.

Vor 100 Jahren wurde das Stinnes-Legien-Abkommen geschlossen
100 Jahre und kein bisschen Unwichtig: Das Stinnes-Legien-Abkommen von 1918.

Arbeitskampf. Vor einem Jahrhundert erkämpften die Gewerkschaften in Deutschland Tarifautonomie und die Sozialpartnerschaft. Für den DGB auch 2018 noch ein Grund, zu feiern. Doch es gibt auch kritische Stimmen.

Seiten