Stefan Moll (stem)

Mobilität. Der öffentliche Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen ist vergleichsweise teurer als in anderen Bundesländern. Dies geht aus einer Erhebung des ADAC hervor, der 21 deutsche Städte mit einer Bevölkerung von über 300.000 miteinander verglich.

Grenzwerte überschritten
Stickoxidwerte in Nordrhein-Westfalen: Fast die Hälfte aller Städte über dem Grenzwert befinden sich in NRW. Bild: flickr Trending Topics 2019 (CC BY SA 2.0) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/

Schadstoffe. Das Umweltbundesamt veröffentlichte Daten zur Stickoxidbelastung im Jahr 2018. Elf der 57 Städte liegen im Ruhrgebiet.

Drittmittel von US-Verteidigungsministerium

Kommentar. Die Geldzuweisungen durch das Pentagon sind nicht der einzige Fall, der zeigt, dass die Forschungsmittelvergabe Probleme hat.

Mit The Book of Traps and Lessons kehrt Kate Tempest zurück und überzeugt erneut durch eindringliche Texte und die stechende Klarheit ihrer Stimme. Doch es hat sich auch einiges geändert.

Campusmedien. Bürger*innenmedien erleben schon seit einiger Zeit dank des Internets einen starken Aufschwung. In den unterschiedlichsten Formaten von Print zu Online bis hin zu Podcasts entstehen Journalismus- und Medienangebote von Laien und Semi-Professionellen. Darum geht es beim „Barcamp to go“, einer Diskussionsrunde an der RUB, das durch CT das radio und die Landesanstalt für Medien NRW organisiert wird. Speziell wird es dabei um Bürger*innenmedien aus studentischer Perspektive gehen. „Demokratie lebt von der freien Meinungsäußerung aller im öffentlichen Diskurs“ schreibt die Landesmedienanstalt. Dazu suchen sie und CT das radio noch nach Teilnehmer*innen, die sich bei der Diskussionsrunde austauschen möchten. Bei den Interessierten müssen nicht einmal bisherige Erfahrungen in den Campusmedien vorhanden sein, denn an dem Diskurs soll sich jede*r beteiligen können. Die Beiträge und Vorschläge zur „Gestaltung einer innovativen Bürgerbeteiligung in den digitalen Medien“ werden von der Landesanstalt für Medien gesammelt und ausgewertet. So sollen zukunftsfähige Beteiligungsformen im Rahmen der Bürgermedien geschaffen werden. Moderiert wird die Diskussion von der Bochumer Journalistin und Studentin Marie Illner.
Die Veranstaltung findet am 29. Juni von 10 Uhr bis 12:30 Uhr an der Ruhr-Universität statt. Interessierte können sich bei jessica.krzonkalla@ctdasradio.de.    
:stem

Rechte Netzwerke in der Polizei

Polizei. Vergangenen Donnerstag sprach Sebastian Wehrhahn in der Goldkante über rechte Netzwerke in Polizei und Bundeswehr. Unter anderem kritisierte er falsches Framing.

Grüne als „Verbotspartei“
Traditionelle Medienhäuser: Spiegel Online und die Frankfurter Allgemeine Zeitung können nicht mit aktuellen Themen umgehen.

Kommentar. Spiegel Online und FAZ zeigten in den vergangenen Wochen, dass sie es nicht schaffen, ernsthaft mit Prozessen gesellschaftlichen Wandels umzugehen.

Wohnungsnot in Bochum
Durch Kappungsgrenze in Bochum: In die höhe schnellende Mieten erhalten einen Dämpfer. Bild: Symbolbild

Wohnungen. Durch eine Verordnung werden Mieter*innen geschützt, doch Probleme bestehen weiterhin.

Festivaltickets für Studierende
Kunst und Theater ist für Studierende aufgrund leerer Geldbeutel nicht immer leicht erfahrbar – Dank der Festivalpässe haben jedoch 50 Studierende die Chance, die Veranstaltungen der Ruhrtriennale kostenlos zu besuchen. Bild: Training for the Future © Daniel Sadrowski / Ruhrtriennale 2018

Verlosung. Nicht nur feiert das große Theater- und Kunstfestival seine Premiere im Audimax der Ruhr-Universität – Studierende können auch 50 Festivalpässe ergattern.

Datenschutz in Gefahr
Symbolbild

Politiker*innen planen, Smart-Devices zur konstanten Wanze zu machen.

Seiten