Marcus Boxler (box)
Sternzeichen Hass

EsoterikerInnen und Teilzeithippies in Deckung! Die Planeten stehen verheißungsvoll, denn Audio88 bombardiert Deutschlands HipHop mit seinem neuesten Release: Am 26. Mai erschien Sternzeichen Hass unter dem mit Hate-Partner Yassin gegründeten Eigenlabel „Normale Musik“.

Ausstellung dem Kollektiv "Junger Westen" gewidmet
Hans Werdehausen, Zwei Formen, 1955 Kunstsammlungen der RUB. Sammlung Moderne.

Museum.  Am 18. Mai eröffneten die Kunstsammlungen der RUB eine Ausstellung zu Kunst nach 1945. 

Glosse: U35-Ausbau stagniert – Redakteur Marcus wird wohl weiter von leeren Zügen träumen
Wie Bahnfahrer: Wir genießen das Leben in vollen Zügen. Foto: tom

Glosse. 7 Uhr, der Wecker klingelt erstmals. Auf die Dusche kann ich heute eigentlich verzichten, Warmwasser ist eh abgestellt. 7:05 Uhr, zweites Klingeln, nur noch einmal „snooze“. Ich träum‘ von leeren Zügen …

Beuys

Fett, Filz und einen toten Hasen im Arm? Die Rede ist natürlich von BEUYS, dem am 18. Mai gestarteten Film von Andres Veiel. In einer biografischen Collage widmet sich der Regisseur dem Faszinosum Joseph Beuys.

Demonstration: DGB und antifaschistische Bündnisse auf den Straßen am 1. Mai
Zeichen gegen Rechts: Die Gewerkschaften riefen zu den traditionellen Demonstrationsumzügen und Kundgebungen am 1. Mai auf. Foto: DGB-Jugend Ruhr-Mark

1. Mai. Traditionell beteiligten sich am Tag der Arbeit auch in Bochum und Umgebung etliche ArbeiterInnen und GewerkschafterInnen an Aufmärschen für Solidarität und gegen Rechtsextremismus. Die :bsz war beim DGB-Jugendblock in Bochum dabei. 

Abschiebungen von Grünen angeprangert
Fünfte Sammelabschiebung: Der Landesvorstand der Grünen fordert ein „deutliches Signal an die Bundesregierung.“ Bearbeitung: box

Politik. Am 24. April schob die rot-grüne Landesregierung erneut Menschen nach Afghanistan ab. Bei den Grünen regt sich Widerstand.

Satire: de Maiziéres Grundsätze für die deutsche Leidkultur
Mit aufgestelltem Pfauenkamm: Hier wird die deutsche Leidkultur gefeiert. Gibt ja auch einiges zu feiern.

Satire.  Bundesstimmungsminister Thomas „Die Lokomotive“ de Maizière empfing jüngst die 10 Grundsätze der deutschen Leidkultur auf dem Berg Sinoi (Erzgebirge). Die :bsz leakt Inhalte des Wild am Sonntag-SUPERDUPER-exklusiv-Gastbeitrags.

Über dem miefenden Sofa-Sumpf erhebt sich ein Licht, die matschgewordenen MüßiggängerInnen aus dem Winterschlaf zu holen. Die RUB ruft auf, das hauseigene Team beim AOK-Firmenlauf zu unterstützen. Ein reuevoller Blick nach unten. Unzeitgemäße Verkostungen prägten die Landschaft; tiefe Täler und kurvenreiche Reliefs bildeten sich.

Installationen in Unna erhellen den ILAA
gleichend erfüllt Saturo Tamuras „Point of Contact for Unna“ den Raum mit ungleichmäßig gleißendem Licht. Foto: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna/Frank Vinken
Lichtkunst. Zum zweiten Mal verlieh das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna den International Light Art Award (ILAA). Bis zum 3. September können sich BesucherInnen in den Bann ziehen lassen. 
Wie Ostereier eine Gesellschaft charakterisieren
Ein Aufschrei geht durch das Ostervolk: Enttäuschung und Ärgernis plagen das scheinbar sonst so ausgelassene Mittelstandsbürgertum. Warum gucken die dann immer so angepisst?

Glosse. Die Stadt Bochum hat am Ostersonntag Überraschungen im Stadtpark verstecken lassen. Was danach geschah, ist pure Magie. 

Seiten