Maike Grabow (mag)

Beratung. Ein wahrer Balanceakt: Studium und Kind. Und dann noch Arbeit und Haushalt. Einige Studierende stehen vor dieser großen Herausforderung. Diese Aufgaben kosten viel Kraft, sind belastend und zeitintensiv. Wie das trotzdem gelingen kann und was dabei hilft, können Studierende mit Kind in einem kostenlosen Workshop kennenlernen. Unter der Leitung von Mitarbeiter*innen der Zentralen Studienberatung werden die verschiedenen Situationen betrachtet. Der Workshop bietet einen Austausch mit anderen studierenden Eltern in einer ähnlichen Situation, Beratung über die jeweiligen Aufgaben, Ideen für die Vereinbarkeit sowie das Erkennen von potenziellen Energiequellen. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 10. Mai 2019 von 9 bis 13 Uhr in der Oase der RUB statt. Jedoch ist eine Anmeldung bis zum 3. Mai unter tinyurl.com/y4xzvlof erforderlich, da die Teilnehmer*innenzahl ist auf acht Personen begrenzt.
Für alle, die an diesen Tag nicht können, gibt es am Mittwoch, den 25. April ein Treffen für Studierende mit Kind im Kulturcafé. Hier tauschen sich Eltern von 10 bis 12 Uhr aus.                  

  :mag

Neue Konzepte im Geschichtsunterricht
Eine Stereoskopie: Durch sie kann man die Umgebung gleichzeitig aus zwei Blickwinkeln betrachten. © Damian Gorczany

Bildung. Prof. Christian Bunnenberg findet neue Konzepte für den Geschichtsunterricht interessant, warnt aber auch vor Fehlern.

Veranstaltungen zu den Ostertagen
Sorbische Ostereier: Ein verbreiteter Brauch. Neben Eierbemalen gibt es aber noch mehr, was man an Ostern machen kann. Symbolbild

Veranstaltungen. Das Osterwochenende naht und man hat einige Tage frei. Doch was wollt Ihr mit Eurer neu gewonnenen Freizeit machen, wenn viele Sachen einfach geschlossen haben? Wir stellen Euch einige Events vor und sagen Euch, wie und wo Ihr Eure Zeit verbringen könnt.

Ausstellung in Bochumer Innenstadt
Der Opel Kadett: Dieses Wahrzeichen Bochums hat auch Herbie in einem Lied aufgegriffen. Bild: mag

Ikone. Er gehört zu Bochum wie die Currywurst: Herbert Grönemeyer. Zum 40. Jubiläum seiner Musikkarriere eröffnete vergangene Woche im Bochumer Ladenlokal eine Ausstellung ihre Türen. Zu sehen sind zahlreiche Erinnerungen an 40 Jahre Herbie.

Kultur. Bei der 36. Ausgabe des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund|Köln gewinnt der mazedonische Film „God Exists, Her Name Is Petrunya“ von Teona Strugar Mitevska bei dem internationalen Spielfilmwettbewerb für Regisseurinnen.

Jede*r nur einen Käse!
Ein Grund zum Feiern: Der Tag des Käsefondues!

Glosse. An alle Käseliebhaber*innen da draußen! Letzte Woche war ein besonderer Tag für uns, den ich gerne einmal Revue passieren lasse.

„Avias Traum“ auf der Studiobühne des MZ
Düster, aber auch humorvoll: Das Musical „Avias Traum“ ist vielfältig. Bild: Blackstage Musical

Theater. Auf der Studiobühne des Musischen Zentrums (MZ) an der RUB wird das selbstgeschriebene Musical „Avias Traum“ von der studentischen Theatergruppe Blackstage Musical aufgeführt.

Hochschulball an der Ruhr-Universität Bochum
Die Modenschau von 7Slim Fashion: Professionelle Models präsentierten die Mode von geflüchteten Designern aus Syrien. Bild: bena/mag

Uni-Gala. Zum 20. Mal trafen sich auf dem Bochumer Hochschulball vergangenen Samstag Angehörige der Bochumer Hochschulen sowie weitere Gäst*innen zum Vernetzen, Austauschen, Tanzen oder Essen. Das besondere Event in der Mensa veranstaltete das Akafö.

Grimme-Preis in Marl verliehen
Stolz auf ihren zweiten Grimme: Maren Kroymann freut sich, dass ihre Sendung „Kroymann“ zum zweiten Mal in Folge geehrt wurde, da die Sendung sich auch weiterentwickelt habe. Bild: Von Krd - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=77816956

Ehrung. Vergangenen Freitag wurde zum 55. Mal der Grimme-Preis verliehen. Die Ausgezeichneten sehen eine Veränderung und Weiterentwicklung der deutschen Film-, Serien- und Fernsehlandschaft vor allem in Hinblick auf die neuen Zugangsmedien.

Ausgezeichnete Frauen auf der Grimme-Preisverleihung
Das Team von „Bad Banks“: Die Serie begeistert nicht nur wegen ihrem Thema, die Finanzwelt, sondern auch wegen der Wahl zweier weiblicher Hauptrollen. Bild: Von Krd - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=77816621

Kommentar. „… und was ist mit den Frauen?“ In diesem Jahr wurden diese während der Grimme-Preisverleihung zwar nicht explizit erwähnt, waren aber trotzdem ein Thema. Frauen sind zwar noch immer unterrepräsentiert, aber einige Veränderungen sind schon geschehen.

Seiten