Maike Grabow (mag)

Ausschreibung. Das Schreibzentrum der RUB bietet eine Ausbildung zum/zur Peer-Schreibtutorin an. Die Teilnahme bringt 5 CPs im Optionalbereich. „Im Vordergrund steht das Entwickeln einer angemessenen Beratungshaltung“, erklärt Maike Wiethoff, eine der Ausbilderinnen.

Master-Messe hilft bei universitärer Laufbahn
Nichts für Ungeduldige: Viele Studierende ließen sich beraten. Bild: mag

Messe. Die „Master and More“-Messe informiert über die Möglichkeiten nach dem Bachelor-Studium. Mit Vorträgen, Informationsständen verschiedener Universitäten und Beratungsgesprächen gab es in Köln ein großes Angebot.

Der Vertreter des Realismus, Milo Rau, erhält Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum
Milo Raus Wunsch: Die Realität auf die Bühne bringen. Bild: IIPM/Thomas Müller

Porträt. Der Schweizer Theater- und Filmemacher Milo Rau gehört zu den wichtigsten VertreterInnen des globalen Realismus der heutigen Zeit. Er engagiert sich globalhumanistisch und rüttelt die ZuschauerInnen mit seinen politischen Inszenierungen auf.

Bei der Aktion „Freude schenken“ kriegen all diejenigen Geschenke, denen es nicht so gut geht
Überraschung: Die Menschen können sich über viele Sachen freuen. Bild: mag

Aktion. „Freude schenken“ mit wenigen Mitteln – die Kooperation des AStA und youngcaritas macht es möglich.

Interessante Diskurse über die Definition der „Arbeiterklasse“
Kein Schnee von gestern: ArbeiterInnensolidarität findet man auch noch heute. Bild: mag

Polit-Talk. Veranstaltung im Schauspielhaus Bochum macht sich Gedanken über die verschiedenen Aspekte der ArbeiterInnenklasse. 

25 Jahre Blicke-Filmfestival. Die Jubiläumsausgabe begeistert mit vielfältigen Filmen.
Nicht nur im Kinosaal, sondern auch in den dauerhaften Ausstellungen konnten sich die ZuschauerInnen medial berieseln lassen. Bild: mag

Film.  Ein Sonnenaufgangsautomat und andere visuelle Erfahrungen in der 25. Jubiläumsausgabe des Blicke-Filmfestivals vom 15. bis 19. November.  Und wie immer viele experimentelle Filme. Den Hauptpreis vergab die Jury an die Dokumentation „Green Island.“

Debütautorin präsentiert einen realistischen Roman über Gewalt
Die Autorin stellt sich die Frage: „Welche Rolle spielt die Migration bei Gewalttaten?“ Bild: mag

Lesung. Die junge Autorin Fatma Aydemir las beim Literatürk Festival im Bahnhof Langendreer aus ihren Debütroman „Ellbogen“.