Maike Grabow (mag)
Hochschulball überrascht mit Angeboten
Besondere Musik: Die Marching Band Men in Blech begeisterte das Publikum.  Bild: ken

Uni-Gala. Beim Bochumer Hochschulball wird gezeigt, was alles in einer Mensa und einer Kaffeebar geschehen kann. Vom Ballsaal über ein üppiges Buffet bis zu kulturellen Angeboten ist es ein Event des Außergewöhnlichen. 

Grimme-Preis in Marl verliehen
Viele GewinnerInnen: Achim von Borries, Liv Lisa Fries und Peter Kurth wurden für die Serie „Babylon Berlin“ ausgezeichnet. Bild: Krd - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68313223

Auszeichnung. Zum 54. Mal wurde der Grimme-Preis in Marl verliehen. Mit 71 schon bekannt gemachten PreisträgerInnen wurden so viele Ehrungen wie noch nie überreicht. Eine Auszeichnung, die für die GewinnerInnen eine besondere Ehre ist.

Männer dominieren die deutsche Fernsehlandschaft
Preisträgerin Marian Kroymann: Ein großes Vorbild für viele Frauen.  Bild: Krd - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68313196

Kommentar. Bei der Verleihung des Grimme-Preises ging es auch um die Rolle der Frau in der deutschen Fernsehindustrie. Geredet wurde viel, doch wo bleibt die Umsetzung? Es ist noch ein langer Marsch. Das Bewusstsein muss sich ändern.

Finanzen. Zur finanziellen Entlastung im Studium hilft ein Stipendium. Der Bildungsfonds an der RUB vergibt seit 2011 Deutschlandstipendien an Studierende. Mit 300 Euro im Monat werden sie ein Jahr lang gefördert. Unternehmen, Stiftungen, Institutionen, Einzelpersonen und Mittel des Bundes ermöglichen die Stipendien. Die Unterstützung soll Studierenden helfen, sich ganz auf das Studium zu konzentrieren. Der Bildungsfonds der RUB hat in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Britta Wilhelm, Leiterin Fundraising, freut es, „dass sich eine lebendige Stipendienkultur an unserer Universität entwickelt hat und wir bereits über zweitausend Studierende mit einem Stipendium unterstützen konnten.“ Auch in Zukunft solle die Stipendienkultur an der Universität wachsen. Neben guten Leistungen ist für das Stipendium gesellschaftliches Engagement wichtig. Das Bewerbungsportal öffnet am 17. April und schließt am 29. Mai. Alle nötigen Informationen findet Ihr auf der Internetseite: tinyurl.com/y8f6wz3h                                              

:mag

Alle Künste an einem Ort
Vielfalt der Künste: Alles vereint in einem Raum. Bild: mag

Kultur. Im „atelier automatique“ wurden alle Künste in der ersten Jam Session in Bochum vereint. Egal, ob Tanz, Musik, Malerei oder Bastelei, ob Laie oder Profi, jedeR konnte sich beteiligen und neue Sachen ausprobieren.

Das Schreibzentrum hilft beim wissenschaftlichen Schreiben
Ein Ort zum Verweilen: Das Schreibcafé bietet eine gute Arbeitsatmosphäre.Bild: mag

Schreibcampus. Studieren ist viel Arbeit. Wen es vor der ersten Seminararbeit graut oder wer Probleme beim Verfassen von Texten hat, findet im Schreibzentrum Hilfe. In Seminaren und Workshops kann man sein Wissen erweitern, sein Können verbessern und sich austauschen.

Die Tanzplattform: Ein Ort zum Austauschen, Netzwerken und gemeinsamen Sichten
PACT Zollverein: Das Festivalzentrum mit Industriecharme lud zum Verweilen ein. Bild: mag

Festival. Die „Tanzplattform in Deutschland“ fand dieses Jahr rund um die Zeche und PACT Zollverein in Essen statt. Vom 14.- 18. März 2018 waren verschiedene Produktionen des zeitgenössischen Tanzes zu sehen. Ein Festival, das über den Tellerrand blickt.

Freie Fahrt mit den ÖPNV: Ein Blick auf die Debatte
Bald überflüssig? Die Regierung denkt über einen gebührenfreien ÖPNV nach. Bild: mag

Kommentar. Die deutsche Bundesregierung schlägt in einem Brief zur Verbesserung der Luftqualität vor, dass der ÖPNV gebührenfrei für alle werden könnte. Bei den hitzigen Debatten um dieses Thema würde bessere Luft allen guttun.

 
Performative Ausstellung behandelt den inneren Kampf eines Individuums
Der Werbung ausgeliefert: Das Individuum muss sich verschiedenen Einflüssen stellen. Bild: Pia Henkel

Aufführung. In der performativen Ausstellung „Fishing in the falling tide“ sucht das Individuum seinen Platz in der Welt.

Eis im Winter – statt Schnee gibt es Speiseeis

Glosse. Ferrero expandiert gleich mit drei neuen Eissorten. Braucht man diese nun wirklich? Und das auch noch im Winter?

Seiten