Kendra Smielowski (ken)
Do it Yourself: Von Marmelade bis Kissenbezug

Upcycling. Unsere Redakteure und Redakteurinnen haben ein paar gute Tipps zum Upcyceln für Euch zusammengestellt. Fernab vom Hipster-Dasein ins Hier und Jetzt.

 

ResearchSchool bietet Bewerbungsworkshop für Stipendien an
Nicht mehr nur für die Elite: Auf Stipendien kann sich jedeR bewerben. Bild: ken/sat

Workshop. Stipendien sind nicht nur für Spitzenstudis erreichbar. Damit Deine Bewerbung erfolgreich wird, bietet die ResearchSchool der RUB einen Bewerbungsworkshop an.

Ranking. Dein Prof ist der/die Beste? Er/sie setzt sich für Deine Zukunft ein, stellt Infos zum Jobeinstieg bereit? Ist didaktisch einfach immer auf dem neuesten Stand? Setzt sich in sonst einer Weise immer für Deine Belange ein? 

RUB Land unter!

Glosse. Die RUB – der ewig graue Betonklotz wird bewässert. Viele Generationen rätseln um den Zweck. Ein Sonderlehrstuhl wurde gegründet.

 Sehr geehrte Frau/Herr,

Ihr geht mit der Welt um, als hättet Ihr eine zweite im Keller
Kostet viel mehr als nur den Stückpreis: Fast-Food-Gerichte wie Burger.  Symbolbild

Nachhaltigkeit. Wie kann ich sinnvoll mit Ressourcen umgehen? Für Dr. André Baumeister ist die Auseinandersetzung mit dem Thema notwendig.

GauklerInnen, FeuerkünstlerInnen, Livemusik mit Dudelsack und Trommeln. Für Redaktuerin Kendra eine schöne Art, Pfingsten zu verbringen. Das Mittelalterliche Pfingstspaktakulum in Mülheim an der Ruhr lädt wie jedes Jahr dazu ein, sich ein Ritterturnier anzuschau­e n und den SchaustellerInnen beim Lagern zuzugucken. Vielleicht ist sogar der Schandgalgen wieder da und sie kann kleine Kinder mit Lauch beschmeißen – ihr ganz persönliches Highlight, direkt nach Märchenerzählern Fabulix.

 
Veränderungen von Glutamatrezeptoren könnten zu chronischen Psychosen führen

Forschung. Wie Psychosen chronisch werden und welche Rolle Glutamat und veränderte Rezeptoren im Gehirn dabei spielen, haben ForscherInnen der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum untersucht. 

„Harry Potter: Hogwarts Mystery“ – Prädikat enttäuschend
Flugstunde: Gerne würde ich weiter spielen, leider habe ich keine Energie mehr.     Bild: ken

Rezension. „Hogwarts Mystery“ – das Handygame zur Harry-Potter-Saga für iOS und Android. Fast so, als würde ich meinen Brief per Eule bekommen. Nur ohne Fahrkarte, denn diese wird nur schnipselweise zugestellt. Alle vier Minuten einen.

Fett – WLAN in der U35! Darauf haben wir gewartet, kein ätzendes Warten mehr, während man mit leicht innerer Unruhe auf das blinkende „4G“ in der Bildschirmecke glotzt und hofft, dass das Katzenvideo von 2003 lädt, das Mama einem gerade schickt – „Guck mal!“, ergänzt mit einem Potpourri von mindestens sechs unzusammenhängenden Emojis.

Seiten