Katharina Cygan (kac)
Ein Fallbeispiel soll Euch bei den Vorbereitungen eines möglichen Auslandsaufenthalts helfen
Akzeptiert: Bekommt Ihr erstmal Eure Zulassung für das Auslandssemster, ist der Rest auch nicht mehr so schwer. Foto: kac

Erasmus. Was kommt auf Euch zu bei einem Auslandsaufenthalt? Anlässlich des Schwerpunktes aus der :bsz 1133 hier ein Fallbeispiel.

Türkei und Deutschland, Diktator vs. Demokratie, was kommt in der Zukunft auf uns zu?
Viel Gerede: Einiges wurde gesprochen, doch die konkreten Lösungsansätze kamen aus dem Publikum. Foto:Jan Turek

Podiumsdiskussion. Was bedeutet das Referendum zur Änderung der Verfassung für die Türkei, für die deutsch-türkischen Beziehungen? Diese und andere Fragen wurden vergangene Woche im Studio 108 in Bahnhof Langendreer thematisiert.

English drama in action on the Studiobühne.
Darkness: With dim light the audience was moved into the ambience of a subway lighting. Foto: kac

:bsz international. Last weekend the play “Pornography” was performed on the Studiobühne. On the occasion of frequent terrorist attacks in Europe, director Dr. Niklas Füllner showed with his positive ending that social cohesion can remain, even in hard times.

Bochum Total: Wie es war und warum plötzlich Kameras installiert wurden
Partyaufzeichnungen: Falls das Handy mit Euren Festivalfilmchen flöten geht, könnt Ihr immer noch die Polizei fragen, ob sie Euch eine Kopie gibt. Foto: kac

Bochum. Hunderttausende BesucherInnen feierten vergangenen Donnerstag bis Sonntag auf Bochum Total. Wir waren live vor Ort und haben geschaut, was sich nach den letzten 30 Malen auf dem Festival geändert hat.

Knifflige und sportliche Unterhaltung auf dem Campus
Mit vollem Körpereinsatz wurde um den Sieg gekämpft: Am Ende gewann Team SuFF (Mitte). Fotos und Collage: Jan Turek

Freizeit. Mit „Takeshi’s Campus“ wurde am letzten Freitag die Wiese vor dem Q-West zur japanischen Wettbewerbskulisse umfunktioniert. 17 Studi-Teams traten in wahnwitzigen Disziplinen gegeneinander an.

Der Bundestag ist schon ein hinterfotziges Kerlchen. Er ist wie eine Mücke, die Euch im Sommer unbemerkt sticht, und nachdem Euch auffällt, dass das Gift Euren Körper durch Juckreiz in den Wahnsinn treibt, ist es bereits zu spät.

Sommerfest schloss mit Illuminationen und Musik
Wer viel lernt, darf viel feiern: Bands wie Mowah heizten der Menge ein. Foto: Jan Turek

Sommerfest. Am 14. Juni fand das 43. RUB-Sommerfest statt. 20.000 Menschen kamen, um dem Uni-Alltag zu entfliehen und einen Abend mit FreundInnen, Musik, Alkohol und Feuerwerk zu verbringen. Die :bsz hat die Stimmen der BesucherInnen eingefangen.

Friedensmarsch in der Kölner Innenstadt
Lamya Kaddor und Fatih Çevikkollu sprachen bei der Kundgebung: Danach setzte sich der Friedensmarsch in Bewegung.Foto: Jan Turek Collage: kac

Demonstration. Am vergangenen Samstag protestierten in Köln etwa 3.000 MuslimInnen und FreundInnen unter dem Motto „Nicht mit uns” gegen den Terror. Das waren zwar weniger als erwartet, die Botschaft war trotzdem unmissverständlich.

Liebes Deutschland, 

in den vergangenen Jahren haben viele Deiner NachbarInnen die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt. Selbst Dein Onkel Sam aus Übersee scheint es langsam zu begreifen. Du leider nicht.

Kommentar: Vermummungsverbot? Redakteurin Kasia findet Verschleierungen völlig ok
Andere Länder, andere Sitten: Jeder Mensch sollte selbst bestimmen, welche Kleidung getragen wird. Collage: kac

Kommentar.  Österreich hat ein Vollverschleierungsverbot beschlossen. Künftig müssen Frauen, die eine Burka oder einen Niqab tragen, mit Geldstrafen in Höhe von 150 Euro rechnen. Mit dieser Sanktion trägt die Bundesregierung nur zu weiterer Unterdrückung bei.

Seiten