Gianluca Cultraro (gin)
Hearthstone Charity Turnier
Powerbank, Handy und ein warmes Getränk: Das zum Spielen benötigte Gerät musste jede*r selbst mitbringen. Bild: gin

Spendenaktion. Immer mehr E-Sports Turniere und Veranstaltungen finden für wohltätige Zwecke statt. Dieses Konzept wurde nun vom AStA als Vorbild genutzt.

Digitaler und analoger Spaß auf der WebNacht
Portale in andere Welten: Auf der WebNacht konnte man in vielseitige Spielelandschaften eintauchen. Bild: gin

LAN-Party. Jedes Semester organisieren die Fachschaftsräte ET/ITS ihre WebNacht und auch dieses Jahr luden sie wieder zu digitalem und analogem Vergnügen.

Digitaler und analoger Spaß auf der WebNacht
Zusammen spielen erhöht den Spaß-Faktor: Die Zeit verliert man hierbei schnell aus den Augen.  Bild: gin

Lan-Party. Am 23. November luden die Fachschaften Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) und IT-Sicherheit (ITS) ins ID zur „legendären“ WebNacht mit analogen und digitalen Spielen sowie Wettbewerben und Pizzen ein.

eue Upload-Filter für 2019 abgesegnet
Kein YouTube mehr in der Europäischen Union: Es wird sich ändern, aber nicht komplett verschwinden. Da es ein lukratives Geschäft bleiben wird. Bild: CC0/Bearbeitung: gin

Europäische Union. Am 12. September hat die Mehrheit der Abgeordneten im EU-Parlament für die umstrittenen Artikel 13 und 11 abgestimmt, mit denen das Urheberrecht reformiert werden soll. Proteste bilden sich derzeit besonders bei YouTuber*innen und ihren Fans.

Historischer Meilenstein für Games-Förderung
Die Bundesregierung genehmigt eine neue Spieleförderung: Jetzt muss sie im Bundestag genehmigt werden.

Kommentar. Die Bundesregierung hat ein Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt und eine breite Spieleförderung im Haushalt 2019 für einen Gaming-Fonds genehmigt. Wieso das längst überflüssig ist.

Studie. Die Revolution der Straßen durch autonom fahrende Autos ist keine Zukunftsmusik mehr. Die Industrie- und Handelskammern (IHK) aus dem Ruhrgebiet sieht dieses Potential auch auf dem Wasser und stellte deshalb, am 7. November, ihre Machbarkeitsstudie vor. Deren Ergebnis zeigt, dass sich der Rhein-Ruhr-Raum aufgrund seiner verschiedenen Anforderungen, von wenig verkehrten Gebieten bis zu geschäftigen Hafenarealen, besonders für die Erprobung autonomer Binnenschifffahrt eignet. In 15 Jahren sollen die ersten Schiffe autonom handeln. Hierbei wird vor allem auf eine Bündelung der Kompetenzen von Wirtschaft und Wissenschaft in einem, zeitgleich von den IHKs initiierten, Kompetenznetzwerk gesetzt. Grund hierfür sind neben dem Mangel an Nachwuchsbinnenschiffer*innen auch die übervollen Verkehrswege im Ruhrgebiet. Bereits ein Viertel der Güter werden über Wasserstraßen transportiert. Die autonome Binnenschifffahrt soll diese Transportwege effizienter nutzbar machen und neue Perspektiven eröffnen.

:gin

Ehrung. Der Marketing Club Bochum zeichnete Dr. h. c. Horst Görtz, Namenspatron des Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit der RUB (HGI), mit dem diesjährigen Ehrenpreis aus. Diese Auszeichnung vergibt der Club für besonderes ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement in und für Bochum.

Studium. Zum aktuellen Wintersemester gibt es an der Universität Duisburg-Essen (UDE) drei neue Studiengänge an der Fakultät für Geisteswissenschaften. Neben dem BA-Studiengang Türkeistudien werden die MA-Studiengänge Geschichtspraxis Interkulturell und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache angeboten.

Reinigung. Ein Jahr hat es gedauert, bis der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) fertig gestellt wurde. Jetzt, einige Monate nach der Freigabe, fallen immer wieder starke Verschmutzungen auf, vor allem im Bereich der Sitzmöglichkeiten.

Risiko des Hintertürchens
Unentdeckte alternative Zugangsmöglichkeiten: Angreifer wie auch Verteidiger sind immer auf der Suche nach ihnen.

Kommentar. Backdoors – mit ihnen können Sicherheitsmöglichkeiten geschaffen, aber auch Schäden angerichtet werden. Vor allem Konzerne scheinen sie gerne einzubauen, meist ohne das Wissen der Nutzer*innen.

Seiten