Gianluca Cultraro (gin)
Straßenmagazin "bodo" lädt zur "Sozialen Stadttour"
Die Begleiter der Tour, der Ehrenamtler Ulrich Kloda und „Bodo“-Verkäufer und Stadtführer Markus Nieß, vor der bodo e.V. Anlaufstelle in Bochum. Foto: gin

Hilfe. Das Straßenmagazin „bodo“ bietet jeden dritten Samstag im Monat eine von einem  Zeitungsverkäufer geführte „Soziale Stadttour“ durch Bochum an, um über die Anlaufstellen der Obdachlosen zu informieren. Die :bsz war dabei.

Die Stadt hat wohl kein Herz für Tiere. So kommt es mir jedenfalls vor. Denn sie hat sich, auf der Suche nach neuen Gewerbegebieten, in den Grüngürtel am Autobahnkreuz A43/A44 verguckt, wo aktuell das Tierschutzzentrum Bochum liegt.

"No-Go-Area"-Tour durch die Essener Nordstadt – die schönen Seiten des "Angstraums"
Ein Ort zum Entspannen und um den Abend ausklingen zu lassen: Der Feierabendmarkt auf dem Weberplatz findet jeden Donnerstag von 16 bis 20 Uhr statt. Foto: gin

Aufklärung. Jeden Donnerstag ab 18 Uhr führt Stephan Lampel eine Gruppe Mutiger durch die „gefährliche“ Essener Nord-City, von manchen als „No-Go-Area“ bezeichnet, und versucht, die schönen Seiten des Bezirks darzubieten.

MaStaMo-Camp lädt zum Austausch und Kennenlernen ein
Machen Statt Motzen: Hier kochen die TeilnehmerInnen selber. Foto: Fotoagentur FOX/Uwe Völkner – CC BY-NC-SA 2.0

Nachhaltigkeit. Im Juni findet das vierte MaStaMo Skill-Sharing-Camp in Dortmund auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges statt.