Andrea Lorenz (lor)
Studiinitiative: Twitter, Facebook und Co. aus Profisicht
Omnipräsent: Die Plakate laden zu den Workshops ein. Foto: lor

InSTUDIES: Durch „Social Media for Students“ können Studis soziale Medien von der professionellen Seite kennenlernen. Der erste Workshop findet am 21. Februar statt.

SchülerInnen experimentieren im Alfried Krupp-Schülerlabor
Konzentrierter Blick: Mara wird dank Essig und Backpulver eine Feuerlöscherin. Foto: lor

SchülerInnenlabor: Das Alfried Krupp-Schülerlabor lud am 11. Februar zum Tag der offenen Tür. Klein und Groß staunten über Angebote der Natur- und Geisteswissenschaften. 

Chorprojekt: Noch nichts vor in der vorlesungsfreien Zeit? Das freie Tanzensemble Renegade von Pottporus e.V. und das Schauspielhaus Bochum suchen interessierte TeilnehmerInnen für die neue Chorproduktion „RAPsody – Urbane Odyssee“, die im März am Schauspielhaus Premiere feiern wird.

Improvisationskünste der etwas anderen Art
Vorfreude ist die schönste Freude? Babette von „Improgranti“ schreibt den genannten Ort für das Hörspiel auf. Foto: lor

Campuskultur: Mit Impro der besonderen Art sowie persischer Musik auf der Akustikgitarre beendeten die ProtagonistInnen der Open Stage im Rahmen der Initiative „RUB ARTS & CULTURE INTERNATIONAL“ im Musischen Zentrum (MZ) das Semester. Der nächste Termin ist am 2. Mai.

Der verlorene Sohn kehrt nach 12 Jahren Abwesenheit wieder heim: Doch die Freude über dieses Wunder wird nach und nach von den alten Konflikten überstrahlt.

Große Solidarität mit den BesetzerInnen
Günstig wohnen: Eine der Forderungen von dem von kurzem gekündigten Andrej Holm. Quelle: TWA

Berlin: Seit zwei Wochen halten Studierende der Humboldt-Uni das Institut für Sozialwissenschaften besetzt – aus Protest gegen die Entlassung von Andrej Holm. Die BesetzerInnen fordern unter anderem eine Rücknahme der Kündigung, bezahlbaren Wohnraum und mehr Mitbestimmung an der Uni. 

Contra-Kommentar: Worte sind das Mittel
Bambule statt Toleranz: Protest gegen Politik von RechtspopulistInnen.

Contra: Die Rede von André Poggenburg wurde in Magdeburg mit Böllern beendet. Fazit: Kinder, bitte nicht nachmachen!

Hochschulpolitik: Über das Potential von AfD-Listen in NRW
Dr. Werner Patzelts Credo: Diskutierend mit AfD-Hochschullisten umgehen.  Foto: Wkpatzelt

Das sagen Politikwissenschaftler zur AfD an Unis. In Düsseldorf und in Münster lassen sich Hochschullisten finden, die sich der AfD zuordnen. Von den Ruhrunis weist nur die Fernuni Hagen eine solche Liste auf. Woran liegt das? 

„Rock Uni Bochum“ mit harter musikalischer Gangart
Zeitreise in die alten Zeiten des Rock: Levee Break. Foto: Levee Break

Musik: Mit „Rock Uni Bochum“ wenden sich AStA und Boskop am 26. Januar den härteren musikalischen Gangarten zu. Vier verschiedene Bands zeigen unterschiedliche Facetten des Rocks und Metals. 

Lesebühne: Das Musische Zentrum dient künftig als Plattform für neuartiges Slammen
Motiviert: Sarah und die FSRs der Germanistik und Anglistik rühren fleißig die Werbetrommeln. Foto: lor

Poetry Slam: Die Fachschaftsräte (FSR) der Germanistik und der Anglistik bringen mit „(R)austausch – Die Lesebühne“ am 26. Januar zum ersten Mal Hausarbeiten auf die Bühne. 

Seiten