Alexander Schneider (alx)
Anti-deutsches Statement – Zwischen eigener Meinung und öffentlicher Politik

Das Bochumer Ratsmitglied Sebastian Marquardt von der Alternative für Deutschland (AfD) attackierte Anfang Oktober öffentlich den Grünen-Politiker Karsten Finke mit einem Brief an die Leitung von dessen Partei. Die beiden gerieten schon vor ihrer gemeinsamen Ratstätigkeit in der Hochschulpolitik an der RUB aneinander. Jetzt greift die politische Offensive der rechts verorteten AfD auch in den Grenzbereich des Privaten.

Beatboxing, Poledance, mittelalterlicher Schwertkampf, Häkeln, Impro-Theater, Qi Gong, Live-Literatur und noch vieles mehr hat das Kulturbüro boskop auch dieses Semester wieder zu bieten. Besonders attraktiv sind die Kurse dank der günstigen Studierendenpreise. So kostet ein Kurs nur zwischen 16 zund 33 Euro.

Fünf Studierende der RUB erhielten für ihre Arbeit an der Veranstaltung „Das schwierige Gespräch – Überbringen schlechter Nachrichten“ Ende letzten Monats den GMA-Preis für Lehrende Studierende.

Alibaba, Zalando & Co. – Der „Neue Markt“ boomt wieder

Es geht rund an den internationalen Börsen, denn vielversprechende Unternehmen wie Alibaba, Zalando oder Rocket Internet drängen auf das Parkett der Investoren. Es wird viel spekuliert und von Seiten der ExpertInnen ist man sich uneins wie man „vielversprechend“ nun auslegen soll. Die Erwartungen einer Dot-Com-Blase 2.0 sind en vogue.

„Hercules“: Zwischen Action-Kitsch und Entmystifizierung
Auf’s Maul? So geht Entmystifizierung des Hercules-Stoffes im neuesten Blockbuster mit Dwayne „The Rock“Johnson. Foto: © Paramount Pictures and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures

Der griechische Halbgott und Sohn des Zeus ist zum zweiten Mal in diesem Jahr Vorlage für einen Actionschinken. Nach „The Legend of Hercules“ soll nun mit „Hercules“, gespielt von Dwayne „The Rock“ Johnson, der Stein ins Rollen kommen. Kann die Verfilmung des  Comics „Hercules – The Thracian Wars“ überzeugen oder ist sie nur ein schlechter Witz?

Der grüne Daumen der Stadt – ein Pluspunkt für Bochum
Es ist wieder Zeit für n.a.t.u.r. in Bochum. Quelle: festival-natur.de

Vom 26. September bis zum Erntedankfest am 5. Oktober ist es wieder soweit: Das non-profit Festival n.a.t.u.r. findet zum vierten Mal statt und bietet viele Einblicke und Veranstaltungen zu den Themen Nachhaltigkeit, Partizipation, Ökologie und Kultur.

Ihr habt die Qual der Wahl und zu wenig Zeit – Bochum hat Euch viel zu bieten
Deutsch-polnisches Improvisationstheater: Nur eins von vielen Projekten an der Uni. Foto alx/kac

Bochum, eine Geisterstadt in grau, aus Stahl, Beton und Glas? Nein! Denn wer nur das sieht, erkennt nicht die Möglichkeiten, die sich Euch bieten. Allein in der Umgebung der Uni findet Ihr schon ein großes und breites Angebot an Möglichkeiten für die Freizeit, aber auch während des Studiums gibt es einiges, um Euch auszutoben und Neues kennenzulernen.

Die Uni verändert ihr Gesicht – Preiserhöhungen, neues Gebäude und die verlegte Cafeteria

Im Zuge des Neubaus SSC, dem weißen Gebäude, das direkt an der Unibrücke liegt, wurde die Cafeteria des Studierendenhauses verlegt. Gleichzeitig wurden die Preise ab dem 1. September verändert.
 

Am 10. September findet im RUB-Veranstaltungszentrum der BRAIN DAY  von 12 bis 17 Uhr statt.

Mehr als nur der Tag der offenen Tür - Förderung für NRW und Bürger

Die Pforte zur Hochschullandschaft öffnete sich am 1. August ein Stück weiter für alle. Der Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen“ fördert Projekte, die zur berufsorientierten Weiterbildung dienen und sich vor allem an Menschen ohne Hochschulreife richten.

Seiten