Abena Appiah (bena)

Nach seinem Erfolgsalbum #DIY, das im Herbst 2017 erschien, legt Tretti nun in diesem Herbst mit Trettmann nach. Wie schon beim Vorgänger arbeitete der 45-jährige mit dem Produzententeam Kitschkrieg zusammen. Auch wenn die Charakteristik des TrettmannxKitschkrieg-Sound bekannt ist, verfügt das Album über eine beeindruckende Soundkulisse in Form von brillanten Electro-, House- und Dancehall-Beat, die an einigen Stellen der Songs einblenden. Das Genre-Crossing und der UK-Beat schaffen eine neue Atmosphäre und laden zum Raven ein. Auch wenn „Trettmann“ inhaltlich an #DIY rankommt, gerade Songs wie „MDMDF“, gibt es auf dieser Auskopplung mit „Stolpersteine“ einen Song, der sich textlich von der Masse abhebt und schon einen Instahype ausgelöst hat, aber nicht nur das, auch das Interesse an der deutschen Geschichte. Alles in allem ein gutes Album, mit eigenem Sound und ein paar Highlights wie „Magarete“, den Song für seine Tochter oder „Hätten wir sein können“ und guten Female-Features wie von Alli Neumann.

:bena

Sport. Zum sechsten Mal findet am Mittwoch, dem 18. September, der Bochumer Schulsporttag statt. Die Fakultät für Sportwissenschaft bietet dort Sportlehrkräften die Möglichkeit, ihre Kenntnisse rund um den Schulsport zu erweitern und zu festigen.

TayTay strikes again!
Nicht nur eine Sängerin: Taylor Swift hat das Merchgame verstanden. Bild: bena

Taylor Swifts neues Album ist draußen – und wir haben gemischte Meinungen.

Guck doch mal…
Wallah richtig fresh der Shizzle – die CSU ist jetzt jung und fancy, auch auf deinem  YouTube-Kanal. Bild: bena

Kommentar. Sommerloch war gestern – Das beste am Herbst ist die neue Jugendreihe für Kids über 30, die die CSU auf ihrem Streamingkanal präsentiert.

Bolsenaro ohne Regenwald

Kommentar. Mittlerweile wurden 73.000 Brände im Amazonasgebiet registriert.Die Medien berichten nicht und für den Präsidenten gibt es schon Schuldige.

Glückauf, Glückauf! Der Tönnies kommt und er hat 20 Kraftwerke für Afrikaner mitgebracht/ und er hat Kraftwerke für Afrikaner mitgebracht/ für Strom und Schutz. Die Heldentat, von der gesprochen wird, ist schlichtweg dumm. Mit Angst vor der „Schweinesteuer“ geht ein Kommentar wie „Das darf man wohl noch sagen“ viel leichter über die Lippen.

Ratgeber für Nachhaltigkeit
Endlich ist er da: der Konsumratgeber Bochum. Bild: Bena

Konsumratgeber. Dieses Jahr ist für viele ein Wachmacher in Sachen Nachhaltigkeit; damit eine Umstellung für Euch einfacher ist, gibt es nun einen Konsumratgeber.

:Abena Appiah

Amoklauf in Amerika
Waffenverbote? Nicht mit Trump! Der findet Waffen und die verbundenen Einnahmen ganz toll. Bild: bena

Kommentar. Stell dir vor, Du setzt deine Mutter im Walmart ab und suchst einen Parkplatz und wirst sie nicht mehr lebend sehen.

Sport. Mit der gewonnenen Hochschulmeisterschaft im letzten Jahr qualifizierte sich die RUB-11 für die diesjährigen EUSA-Games in Madrid. Die Studierenden reisten mit 19 Spielern, zwei Trainern und jeweils einem Schiedsrichter und Physiotherapeuten nach Spanien, um das höchstmögliche zu erreichen – den Sieg der Hochschuleuropameisterschaft. Vom 21. bis zum 27. Juli hatten die Jungs die Chance,  den Titel zu gewinnen. In ihrer Gruppe erreichte die Elf von Trainer Adam Frytz nach den Spielen gegen die Universitäten aus Rumänien (1:1), Portugal (3:1), Polen (6:2) und einer Niederlage gegen  die Uni aus der Türkei (1:2) den zweiten Platz, welches den Sieg des Turnieres nicht mehr möglich machte. Der Kapitän Christian Mengert sagte zur Platzierung der Gruppe: „Wir haben unglücklich gegen die Universität aus der Türkei verloren und sind dann aufgrund des direkten Vergleichs nicht in die Top-4-Endrunde gekommen. Da wäre tatsächlich mehr drin gewesen.“ Im Anschluss verlor die RUB-11 gegen die Uni aus Karlsruhe, ehe es zum Entscheidungsspiel um Platz fünf und sechs gegen die Uni aus Orleans ging. Dort verloren die Jungs im Elfmeterschießen 4:5. Abschließend sagte Christian zum Turnier, dass die Uni aus Kuban gewann: „Insgesamt war das Turnier dennoch ein Erfolg für uns, da wir als Mannschaft so noch nie zusammen gespielt haben und die junge Generation sich noch einspielen muss.“ Denn es stehen einige vor ihrem Hochschulabschluss und spielten ihr letztes Turnier.                   

:bena

Megaparty in Dortmund
Esther und Neele auf Becherfang: Viva con Agua sammelte für Wasser in Äthiopien.

Zwei Tage lang strömten die Besucher*innen zu Dortmunds größtem Musikfestival und ließen sich nicht von heißen Temperaturen aufhalten.

Seiten