The best of both worlds
Zu Besuch in der Partnerstadt
Bild: bena
Auf dem Weg zur Partymeile: Im Walkabout startet wie in jedem anderen Pub am späten Nachmittag das Stelldichein. Bild: bena
Auf dem Weg zur Partymeile: Im Walkabout startet wie in jedem anderen Pub am späten Nachmittag das Stelldichein.

Reportage. Sheffield ist nicht nur die Partnerstadt Bochums, sondern auch eine beliebte Stadt für Studierende. Die viertgrößte Stadt Englands hat, auch wenn sie auf den ersten Blick grau erscheint, einiges zu bieten.

„Du bist keine Weltstadt“, „vor Arbeit ganz Grau“ oder „Du hast ‚n Pulsschlag aus Stahl“, diese Zeilen widmete Herbert Grönemeyer Bochum. Diese passen auch perfekt zu Sheffield.  Die Stadt aus South Yorkshire, die zu einem der Ursprungsorte der industriellen Revolution gehörte und über mehr als ein Jahrhundert das Zentrum der Stahlindustrie war, hat genau wie das Ruhrgebiet mit dem Strukturwandel zu kämpfen. Jedoch findet aktuell ein neuer Aufschwung statt. Mit ihrer klassischen englischen Architektur erscheint die Bochumer Parterstadt in einem Bild, als könnte sie einen in die Welt von Harry Potter verzaubern. Natürlich gibt es auch moderne Gebäude in Sheffield, diese wirken jedoch etwas künstlich, dennoch kann man den Wandel Richtung moderne Baustruktur nicht anprangern.
Neben der Arbeitskultur hatte Sheffields Fankultur mit dem ältesten Fußballclub und Boltzplatz einen großen Einfluss auf die englische Geschichte des Fußballs und steht damit im Guinness Buch der Rekorde. Auch heute spielt die Sportart in Sheffield eine wichtige Rolle und wie der VfL Bochum spielt Sheffield United in der zweiten Liga im oberen Drittel der Tabelle.

Students are welcome

Die Stadt bietet mit zwei Universitäten ein großes Angebot für Studierende. So erscheint es kaum ein Wunder, dass von rund 550.000 Einwohner*innen jede*r zehnte ein*e Student*in ist.  Das spiegelt sich im öffentlichen Leben wider, denn dies ist kunterbunt und von verschiedensten Kulturen geprägt. Im Studentenviertel und auf der nahe gelegenen West Street können die Leute kulinarische Leckerbissen wie die Teatime mit veganem Cupcake entdecken. Und wer das Tanzbein schwingen oder das Fußballspiel seines Vereines sehen möchte, findet dort auch den ein oder anderen Pub oder Club. Aber auch die Kunstinteressierten werden mit der City Hall und diversen Comedy Clubs glücklich.
Sheffield kann man nicht mit London vergleichen, aber die Stadt hat einiges zu bieten. Denn wie Bochum ist die Stadt in South Yorkshire „einfach zu bescheiden“ und „liebt sich ohne Schminke“.          

:Abena Appiah