Raus aus dem Fach
Willkommen im Optionalbereich
Bild: bena
Mehr Wissen im Studium erwerben: Der Optionalbereich macht es möglich. Bild: bena
Mehr Wissen im Studium erwerben: Der Optionalbereich macht es möglich.

Soft Skills. Freie Studien klingen zuerst einmal aufwendig, doch durch sie könnt Ihr Euer Studium abwechslungsreicher gestalten und Eure Kompetenz erweitern. Hierfür hat die Uni eine Plattform zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen geschaffen.

Was ist der Optionalbereich?
Im Optionalbereich könnt Ihr fakultätsübergreifende Studien wählen. Diese Ergänzung Eures Studiums soll Euch berufsqualifizierende Schlüsselkompetenzen vermitteln. Aber nicht nur das. Es wird dazu angeregt, eine praxisnähere Hochschulausbildung anzubieten und zu ermöglichen, damit der Einstieg in die Berufswelt für die Absolventin*innen der Ruhr-Universität verbessert werden könne.

Aufbau des Optionalbereiches
Aktuell gibt es acht Profile, in denen man Module belegen und seine Kompetenzen erweitern kann. Gerade für 2-Fach Bachelor-Studierende ist dies ein integraler Bestandteil Eures Studiums.

Profil Praxis
Das Ziel ist es, dass Ihr Euch hier Selbstständigkeit und ein gewisses Verantwortungs- und Risikobewusstsein antrainiert. In diesem Profil stehen berufliche und soziale Interessen im Fokus, die in das Fachstudium Einzug erhalten. Von anwendungsbezogenen Modulen wie „Bildbearbeitung und Gestalten mit Adobe“ bis zu Grundlagen der Präsentation wie die Teilnahme an Projekten, zum Beispiel „Schreiben an der Universität“ oder die „Moderation der Open Stage“.

Profil Lehramt & Wissensvermittlung
Hier werdet Ihr für die gesellschaftlichen Bedingungen und Folgen von Lehr- und Lernprozessen sensibilisiert. Zudem könnt Ihr die ersten Unterrichtserfahrungen sammeln. Gerade für Studierende, die einen Lehrberuf anstreben, sind die Module im Bereich Lehramt Voraussetzungen zur Zulassung zum M.Ed.-Studium an der Uni.

Profil Liberal Arts Education
Ihr setzt Euch gern mit kritischem Denken, ethischem Handeln, Verständnis und Akzeptanz für Vielfalt und Verschiedenheit auseinander? Dann könnt Ihr Euch in diesem Profil austoben. Neben kulturellen Zugängen ist es hier auch möglich, an Exkursionen teilzunehmen.

Sprachen & International
Das Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA) gibt Euch die Möglichkeit, neue Sprachen zu lernen oder schon erlernte aufzufrischen. Aber auch Schwerpunkte und Vertiefungen, die in Eurem Studium von Nöten sind, könnt Ihr hier wählen, wie zum Beispiel „Englisch“ für Studierende der Physik, Astronomie oder Sportwissenschaften.
Und wenn Ihr Eure errungenen Sprachkenntnisse direkt anwenden
möchtet, dann könnt Ihr Dank des „International Bereiches“ nach Oviedo, um Euer Spanisch zu festigen und dort einen Tandemkurs zu machen.

Forschung
Hier lernt Ihr wissenschaftliche Forschungsmethoden kennen und einzuordnen sowie das Vertiefen von fachlichen Grundlagen und Methoden. Der Erwerb wissenschaftlicher Handlungs- und Methodenkompetenz steht hier im Vordergrund. Durch die Vertiefung können Studierende vorhandene Fachkenntnisse ausbauen und Karriereperspektiven in der Forschung kennenlernen.

        :Abena Appiah

Mehr Infos findet Ihr unter: tinyurl.com/y4zbhubm. Bei Fragen meldet Euch unter: eCampus-optionalbereich@rub.de