Buchvorstellung im Bahnhof Langendreer
Wenn Pflege zur Ware wird
Bahnhof Langendreer. Herausgeberin Charlotte Jurk stellte am 24. Februar ihr Wörterbuch über Sprache in der Sozialen Arbeit vor.

„Einem Menschen begegnen, heißt, von einem Rätsel wachgehalten werden.“ So hat es Emmanuel Levinas ausgedrückt. Im Vorwort des zuletzt erschienenen kritischen Wörterbuchs „Entprofessionalisieren wir uns!“ zitieren die AutorInnen den Philosophen. Um den ethischen Gehalt von Pflege und Sozialer Arbeit deutlich zu machen: Es geht darum, auf die individuelle Bedürftigkeit von PatientInnen oder KlientInnen einzugehen.

Denn aktuell wird aus dieser Fürsorge um den/die Andere/n ein bloß verfahrenstechnischer Prozess. Das ist die erste Diagnose in dem von  Charlotte Jurk und Reimer Gronemeyer herausgegebenen kritischen Wörterbuch: Diese Professionalisierung der Pflege und Sozialen Arbeit geht einher mit einer Ökonomisierung. 

Mit der Sprache anfangen

Ausdruck dieser Entfremdung sei wiederum ein technokratisches Vokabular, das aus der Wirtschaftswelt stammt. Sozial- und Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäuser sprechen heute von Effizienz, Kompetenz, Innovationen, Angeboten oder Kundenorientierung. 
Im Bahnhof Langendreer stellte Mitherausgeberin Charlotte Jurk das Buch am 
24. Februar vor. Die Sozialarbeiterin doziert an der Hochschule Ludwigshafen. Dort stelle sie den Studierenden immer wieder die Aufgabe, einfach mal zuzuhören. Doch so einfach sei das für viele nicht, wie sie im Gespräch mit dem Publikum verriet. Zu sehr sei das Verhältnis von wirtschaftlichen Mustern geprägt, um noch auf die Menschen eingehen zu können. „Es gehört nicht mehr zum Verfahren“, so Jurk. Ein weiteres Problem: Es hat sich so sehr in die alltägliche Arbeitssprache eingeschlichen, dass viele diese Entfremdung gar nicht mehr wahrnehmen. Sich dessen bewusst zu werden, ist für Jurk daher ein erster Schritt. Mit ihrem Wörterbuch haben die HerausgeberInnen bereits einen Beitrag dazu geleistet.
 
:Benjamin Trilling
 
Reimer Gronemeyer/Charlotte Jurk  (Hg.)
Entprofessionalisieren wir uns!
Ein kritisches Wörterbuch über die Sprache in Pflege und sozialer Arbeit
[transcript]. 29,99€. 
978-3-8376-3554-6.