Spiele, Spiele, Spiele
Webnacht an der Uni
Thorger Jansen

E-Sports. Wieder einmal zog die Webnacht des AStAs E-Sports-Begeisterte mit vielen Konsolen, Turnieren und Gesellschaftsspielen an.

Auch dieses Semester fand im ID-Gebäude die Webnacht zum Wintersemester statt. Diese wird von den Fachschaftsräten Elektrotechnik und Informationstechnik (ETIT) und IT-Sicherheit (ITS) in Zusammenarbeit mit dem E-Sports-Referat des AStAs, der CIP-Insel und weiteren Sponsor*innen seit mehr als zehn Jahren organisiert.
Ab 19 Uhr kamen mehr als 200 Personen zusammen, die gemeinsam den Abend bis in den Morgengrauen verbrachten. Wo normalerweise Übungsgruppen zusammenkommen, um zu programmieren, gab es nun die Möglichkeit an den Computern Spiele wie „Counter Strike“, „Warcraft“ und viele weitere Klassiker der Videospielgeschichte zu spielen. Einige Spieler*innen haben auch ihre eigenen Geräte mitgebracht und im Eingangsbereich der CIP beeindruckende Bilder mit ihren Designer-Geräten geboten.

Jedoch gab es nicht nur digitale Spiele, sondern auch die viel genutzte Möglichkeit Pen&Paper-Spiele und diverse Gesellschaftsspiele zu spielen.Die Highlights im atmosphärisch hergerichteten Raum waren ein Racecar für Rennspiele und alte Konsolen, wie der N64 oder Gamecube, mit denen beispielsweise MarioKart oder Tekken auf den zugehörigen Röhrenfernsehern gespielt werden konnten. Zudem hat der AStA Turniere für verschiedene Spiele organisiert, in denen die Besucher*innen gegeneinander antraten und Preise gewinnen konnten.
Auch wenn die CIP dieses Mal nicht komplett gefüllt werden konnte, scheinen die FSR zuversichtlich, dass die nächste Webnacht noch größer werden kann und  mehr Teilnehmer*innen anlocken wird. Durch die Angebotsvielfalt war jedoch für jeden*r Besucher*in etwas Passendes und dabei gab es viel positives Feedback seitens der Webnächtler.                                          

Gastautor :Thorger Jansen

Autor(in):