Bolsenaro ohne Regenwald
Waldmord in Brasilien

Kommentar. Mittlerweile wurden 73.000 Brände im Amazonasgebiet registriert.Die Medien berichten nicht und für den Präsidenten gibt es schon Schuldige.

Es brennt und ich meine nicht in deiner Hose, sondern den Amazonas! Und das dürften nun alle wissen. Den dank Instagramwelle sollte es nun allen klar sein! Die Lunge der Welt ist nun eine Raucherlunge. Für Fans von Nachrichten und Satire kam diese Meldung weniger überraschend. Dennoch; ein Skandal ist es trotzdem und Dank Deines geteilten Bildes brennt es etwas weniger. #prayforamazonas
Das Chaos ist groß, wer hätte denn denken können, dass ein Mann, der nicht nur rassistisch, sondern auch frauenfeindlich ist, auch was gegen den Regenwald haben könnte? Richtig! – Niemand. Für die Welt, die sich lieber um den Arsch einer Kim Khardashian sorgt schon gar nicht. Aber jetzt haben sie es gesehen: das Elend. Denn nicht nur Bäume brennen, sondern auch Tiere brennen. Na gut, Videos von Capivaras mit brennendem Hinterteil gibt es auch schon seit längerem, aber das hat die Community nicht mitbekommen, wäre ja auch mega traurig, sowas zu sehen! Und ja, das ist ein Grund warum die Instagramer*innen sich nicht mit Nachrichten beschäftigen. Sie sind nicht immer positiv und beschäftigen sich mit dem Weltgeschehen. Auch wenn man sagen muss, dass die europäischen Medien die Auswirkungen der Präsidentschaft Bolsonaros und der  Jahrzehntelangen Rodung des Amazonas unterschätzt haben. Nun ist die Aufmerksamkeit da und das gefällt unserem Präsi so gar nicht.  Jetzt muss er auf Suche nach Schuldigen gehen und da nimmt er sich selbst fein raus, denn er selbst, habe sich nie tolerant gegenüber der Rodung, sowie eine positive Haltung gegenüber der Viehzucht in Brasilien gezeigt. Es sind die NGOs und Umweltschützer*innen. Organisationen wie Greenpeace und WWF sind die Hauptschuldigen, denn sie möchten Gelder und schöne Filmaufnahmen, um den Menschen klar zu machen: nicht mehr lang und dann ist es zu spät. Ob der gute Mann Beweise für seine Annahme hat! Natürlich nicht, aber ein Bauchgefühl.
Fakt ist: Es brennt und Ihr helft mit Euren Hashtags nicht weiter, gerade wenn Ihr an lauen Sommerabenden 50 Kobesteaks auf den Grill schmeißt.                                                                                                                          

:Abena Appiah