„Zur Zeit die besten Oval Office News“
Visuelle Kunst von Matthew Barney im Oval Office Bochum
Bild: CC0 – Rex Sorgatz
Künstler Matthew Barney – Wie er leibt und lebt. Bild: CC0 – Rex Sorgatz
Künstler Matthew Barney – Wie er leibt und lebt.

Netflix hat nichts mehr zu bieten? Dann hast Du jetzt im Oval Office die Chance, fünf Filme gleichzeitig zu schauen. Und das funktioniert! Im Rahmen einer Videoinstallation in den Kellern des Schauspielhauses wird der CREMASTER Filmzyklus von dem mehrfach ausgezeichneten Multimediakünstler Matthew Barney, gezeigt. Das Ganze ist eine Leihgabe der Sammlung Goetz und wurde vergangenen Samstag mit anschließender Filmnacht in den Kammerspielen eröffnet. Dies war eine seltene Gelegenheit, die Filme von Barney auf der Kinoleinwand und in Reihenfolge ihres Erscheinungsjahres zu sehen. Die Oval Office-Installation ist noch bis zum 14. Juli kostenlos zu besuchen.

Der Amerikaner Matthew Barney verbindet in seinen Kunstprojekten Film, Videoinstallationen, Skulpturen, Fotografien und Zeichnungen. Damit wurde er schon auf der Venedig Biennale, dem an Francisco International Film Festival und auf dem Goslarer Kaiserring mit Preisen ausgezeichnet. Die räumliche Pentagonanordnung der parallel ablaufenden Filme bietet hier ihren ganz eigenen Charme. Da die Filme oft sehr ruhig sind, aber starke Audio-Kontraste innehaben, fragt man sich häufig, was gerade auf den anderen Seiten geschieht. So folgt auf Stepptanzgeräuschen lautes Motorengejaule oder ein einsames Glockenspiel wird durch ein romantisches Orchester ersetzt und aus Bienengebrumme wird ein Death-Metal Song. Man ist versucht, den Raum immer wieder zu durchwandern.

Die Filme von Matthew Barney sind vor allem etwas für Freunde der Symmetrie, des Experimentellen, des Merkwürdigen und des Fantastischen. Fans von Guillermo del Toros Filmen wie „Pans Labyrinth“ oder „The Shape of Water“ fühlen sich vermutlich auch gut aufgehoben. Wer alle Filme in voller Länge sehen möchte, kann täglich (außer montags) bis Mitte Juli ab 17 Uhr immer wieder das Oval Office besuchen.

:Christian Feras Kaddoura