SchülerInnentag im Fritz-Henßler-Haus
Selbstbestimmtes Lernen
Foto: Flyer BSV Dortmund

Die Dortmunder Bezirkschüler*Innen-vertretung (BSV) hat für den 15. Dezember den SchülerInnentag im Fritz-Henßler-Haus geplant. Mittelpunkt des eintägigen Workshops ist das selbstbestimmte Lernen. 

Der Traum von der perfekten Schule fällt für jedeN anders aus. Die SchülerInnenvertretung in Dortmund ist jedenfalls der Ansicht, dass die jetzige Unterrichtsform von Frontalunterricht hin zu selbstbestimmtem Lernen der SchülerInnen – also Lernen nach Interesse und Fähigkeit – geändert werden soll. Die SchülerInnen „sollen das tun, wonach ihnen der Sinn steht und sich in Dingen ausprobieren, die sie wirklich interessieren. Wir hoffen auch, die Idee verbreiten zu können, dass es anders gehen kann – und muss“, so Lia Blankenfeldt, Bezirksvorstandsmitglied der BSV. 

BSV macht’s vor

Auf dem Workshop-Plan stehen Themen, die nach Ansicht der BSV mehr in den Fokus des Schulunterrichts rücken sollten, beispielsweise „Themen des Alltags“, erklärt Lia Blankenfeldt. So gibt es Workshops zu den Themen Unterfinanzierung an Schulen, Krieg und Geflüchtete. Auch der künstlerische Bereich sowie Sport seien vertreten.

Neben freier Workshop-Wahl und Themenvertiefung nach Interesse, gibt zum Beispiel der „Markt der Möglichkeiten“ den politischen Jugendorganisationen eine Bühne, um sich vorzustellen. 

Ein Konzept für die Schule?

Ein Konzept für das selbstbestimmte Lernen an Schulen haben die OrganisatorInnen nicht erarbeitet, sie sind aber der Auffassung, dass diese Form des Lernens mehr Chancengleichheit fördert: „Wir sind der Meinung, dass das Lernen nach Interesse und nach Fähigkeiten des Einzelnen bei weitem mehr kultiviert werden sollte, um die Chancengleichheit zu erhöhen, um den Spaß und die Neugierde zu wahren und jungen Menschen den Rahmen zu geben, sich selbst mehr auf den Grund zu gehen“, so Lia Blankenfeldt.

Der SchülerInnentag findet am 15. Dezember von 9 bis 16 Uhr im Fritz-Henßler-Haus in Dortmund statt. Der Tag wird nicht als Fehlzeit angerechnet. Für die Teilnahmeanmeldung und weitere Informationen siehe bsvdortmund.de                             :Sarah Tsah

Autor(in):