„Fair Friends“ klärt auf
Nachhaltigkeitsmesse in Dortmund
Foto: tims
Fairer Kaffee ohne teures FairTrade: Die Firma Koawach liefert nachhaltige Kakaoprodukte, die auch noch schmecken. Foto: tims
Fairer Kaffee ohne teures FairTrade: Die Firma Koawach liefert nachhaltige Kakaoprodukte, die auch noch schmecken.

Am Wochenende fand die Nachhaltigkeitsmesse „Fair Friends“ in der Messe Westfalenhallen Dortmund statt. Rund 180 AusstellerInnen aus 15 Ländern waren bei der Veranstaltung vertreten.

Mit den drei Themenwelten „Fairer Handel“, „Neue Lebensmodelle“ und „Gesellschaftliche Verantwortung“ zeigte die Messe, wie Ökologie, Ökonomie und Soziales miteinander arbeiten können. Ob Agenda-Arbeitskreis „Nachhaltige Mobilität“, Foodsharing, Leef (Teller aus Palmblättern) oder Viva con Agua, die neuerdings auch Toilettenpapier verkaufen, um damit sanitäre Projekte auf der Welt zu finanzieren – die Bandbreite an Green Economy auf der Messe war groß. 

:tims