They’re back!
MCR ist zurück – Former Emo-Kids (re-)unite!
Bild: bena
OMGGG! My Chemical Romance sind zurück und wir sind alle wieder Teenies. *-* Bild: bena
OMGGG! My Chemical Romance sind zurück und wir sind alle wieder Teenies. *-*

Kommentar. Klar, es gibt gerade viele wichtige Neuigkeiten… doch übertrifft irgendetwas den Return von My Chemical Romance?

Wir schreiben den 31. Oktober 2019. Ich saß nichtsahnend in eine Decke eingemummelt auf meinem Sessel, Pumpkin Spice Latte in der Hand, Fantasy-Roman auf dem Schoß, K-Pop auf den Ohren und scrollte durch Instagram – als ich auf einen kryptischen Post stieß. Ein neuer Account mit dem Namen ,,mychemicalromance’’ hat ein Bild von zwei Engelsstatuen gepostet, über denen groß ,,RETURN’’ steht. Darunter Zeit und Location für ein Konzert. Unter dem Bild steht nur ,,Like Phantoms Forever…’’ – was auch immer das BEDEUTEN MAG! Darunter die Info, wo man ab morgen Tickets – ja, Ihr habt richtig gelesen: Tickets – kaufen kann. Und ich wusste nicht, wie mir geschah…
15 Minuten später: Ich bin aus meiner Trance erwacht. Was passiert ist, weiß ich nicht, doch auf einmal stehe ich vor dem Spiegel. In einem verwaschenen alten Bandshirt. Dick Kajal um die Augen, der Stift noch in der Hand. Schwarzer Nagellack an den Fingern, der irgendwie schon halb abgebröckelt ist. Woher ich auf einmal die dreckigen Chucks habe, weiß ich auch nicht. Im Hintergrund klingen laut die ersten Töne von ,,Welcome to the Black Parade’’: ,,When I was a young boy / my father took meeee into the city / to see a maaarching band…’’ Und ich weiß Bescheid: Irgendwie wurde ich von meinem 15-Jährigen Ich übernommen. Und irgendwie finde ich das grad auch richtig cool!

Seitdem beinahe täglich: Updates für neue Konzerte oder Festivals. Eins in den USA. Eins in Neuseeland. Eins in Australien. Eins in Japan. Alles wirkt leicht random und dennoch extrem aufregend. Und immer wieder die Message: ,,MCR RETURN’’. Was lässt sich dazu noch sagen, außer vielleicht: OMGGG! x333 O_o.
Die erste Show ist schnell ausverkauft, das erste Bild fast eine halbe Millionen Mal geliked, Abonnent*innen gibt es sogar noch mehr. Doch was bedeutet das alles? Geht es nur um ein paar Shows? Folgt eine Tour… oder sogar neue Musik? Geht es um eine einmalige Sache – oder sind sie wirklich zurück? Alles, was ich zu diesem Zeitpunkt mit den Worten der legendären Band sagen kann: ,,I’m not okay, I’m not o-fucking-kay!’’

Da dachte ich mir doch direkt: Von dieser wichtigen Neuigkeit muss berichtet werden. Denn sie befinden sich überall und müssen es erfahren: die ehemaligen Emo-Kids. Manche hören noch dieselbe Musik und tragen dunkle Kleidung, anderen sieht man es gar nicht mehr an – doch jetzt, wo die vielleicht ikonischste Band einer Ära zurück ist, heißt es: Former Emo-Kids (re-)unite! Lasst uns gemeinsam hoffen, bangen und spekulieren, was das alles zu bedeuten hat!
Seit etwa sechs Jahren ist die Band nicht mehr gemeinsam aktiv gewesen. Zwar gab es Musik von einzelnen Mitgliedern der Band und sogar eine Netflix-Produktion von Gerard Way, doch das, worauf wir gehofft haben, blieb aus: ein gemeinsames, musikalisches Projekt. Ein Comeback. Ein RETURN. Doch dieser scheint endlich gekommen zu sein. Bis wir mehr erfahren, bleibt uns nichts anderes übrig, als emo(tionale) Songlyrics auf die Rückseiten unserer Collegeblöcke zu schreiben und uns (wieder?) in die alte Musik zu verlieben. Wir können nur hoffen, dass es sich tatsächlich um die Rückkehr der Band handelt, die Fans so lange erwartet haben. Ansonsten: <//3

:Charleena Schweda