Guck doch mal…
Lach- und Sachgeschichten
Bild: bena
Wallah richtig fresh der Shizzle – die CSU ist jetzt jung und fancy, auch auf deinem  YouTube-Kanal. Bild: bena
Wallah richtig fresh der Shizzle – die CSU ist jetzt jung und fancy, auch auf deinem YouTube-Kanal.

Kommentar. Sommerloch war gestern – Das beste am Herbst ist die neue Jugendreihe für Kids über 30, die die CSU auf ihrem Streamingkanal präsentiert.

„Alt bisse geworden“, das denke nicht nur ich mir nach jedem Partywochenende, sondern auch die CSYou. Das allgemeine, nicht YouTube-süchtige Volk wird mich jetzt verbessern wollen, aber es ist richtig. Die CS-U(You) hat sich verjüngt und das auf ihrem YouTube-Kanal. Zwar hat der fancy Armin keine hippen blaue Haare so wie Rezo, aber eine fesche Blondierung, die aus dem sonst biederen jungen Mann mit braunen Haaren und Brille einen biederen blonden Typ ohne Brille machten. Aber wir sind hier ja nicht bei der Bild, uns geht es um den Inhalt. Armin Abramowitsch [peinlicher Soundeffekt, verschmitzter Blick] natürlich Petschner, der CSU-Social-Media-Chef, hatte da ‘ne ganz lustige Idee. Mit ganz viel chi-chi Kritik an allem und jedem äußern, außer an sich selbst. Das 5-minütige Video lädt zum Fremdschämen ein. In der ersten Episode von der jungen CS-YOU erklärt uns der liebe Armin, warum die Greta und ihr Segelteam garnicht so klimaneutral seien, denn ganze FÜNF Leute müssen nach New York fliegen, um das Schiff zurück zu bringen und die Crew rund um Greta fliege ja  auch zurück, sodass der Tipp für einen Einzelflug für Greta die einzig richtige Maßnahme sei. All das wird Euch bei den ganzen #fakenews natürlich nicht erzählt, aber dafür gibt es ja den Armin #CSUliefert! Wenn wir schon beim Klimabashing sind, können wir die Grünen direkt mit ins Boot nehmen. [Fanfare, Kinderkichern aus dem off]
 Natürlich meine ich Flieger! Ja die Grünen fliegen viel und da muss noch mal klar gestellt werden, dass deren Parteiprogramm auf Säulen von Lügen steht! Die sind ja garnicht grün, diese sich in Flugmeilen suhlenden Veganleder-Birkenstockträger*innen. Aber genug des Guten – denkste ! Nun zum Klartext der Woche. Und da haut der charmante Armin mal ordentlich auf den Tisch! Wie kann man auf der #Unteilbar-Demo, eine Demonstration für eine friedliche und offene Gesellschaft, keine Deutschlandflaggen haben wollen? Häääää?! Schwarz-Rot-Gold steht doch für Offenheit!11!!11 Das singen wir sogar in der ersten Strophe UNSERER Nationalhymne „Einigkeit und Recht und Freiheit“ – Danke für die Erinnerung, Armin. Doch viel schlimmer sei, dass der Schwarze Block und die Kommunismusnostalgie gefeiert wurde. „Mit Extremisten gegen Extremisten demonstrieren: Krasser Fail!“, so der CSYoungboy.  Finde ich auch, natürlich das ganze Video versteht sich. Es wirkt wie eine Mutprobe unter Kindern nach dem Motto: Du traust dich nicht, die Ahoibrause durch die Nase zu ziehen und genau das hat freaky Armin getan.   Die Partei rund um Söder schenkt uns ein deluxe Paket an Peinlichkeit. Eine Antwort auf den Zerstörer der CDU, bei der man sich wünscht, dass Philipp Amthor seinen Eröffnungsatz „Hey Rezo, du alter Zerstörer“ fünf Minuten lang einfach wiederholt. Denn dann hätte sich die CSU ohne #fakenews und peinlicher Nachbearbeitung durch keke Soundeffekte und seriöse Photoshopfails nicht blamiert. Dennoch haben sie mich an der Angel. Es ist seit Jahren eine der besten Politiksatireshows Deutschlands.

Wenn Du Menschen magst, die faul sind und sich gerne mit den Lorbeeren der anderen schmücken wie dem Mindestlohn und gleichgeschlechtlicher Ehe, dann ist das neue Format der CSU, pardon #CSYou, genau das Richtige für Dich! Ich persönlich freue mich schon auf die zweite Episode und hoffe, dass der coole Armin mal ein paar lustige Sprüche über unseren Verkehrsminister verlieren würde, denn #CSYou ist toll.

:Abena Appiah