GründerCampus Ruhr vergibt Preise für innovative Unternehmenspläne
Kreative Geschäftsideen gesucht
Foto: RUB/Katja Marquard
NachfolgerInnen gesucht: Das Team „Physec“ gewann im vergangenen Jahr den Ideenwettbewerb der Initiative GründerCampus Ruhr. Foto: RUB/Katja Marquard
NachfolgerInnen gesucht: Das Team „Physec“ gewann im vergangenen Jahr den Ideenwettbewerb der Initiative GründerCampus Ruhr.

Mit einer Idee für ein neuartiges Unternehmen ist oft Unsicherheit verbunden, ob der eigene Plan wirklich Erfolg bringt. Beim hochschulinternen Geschäftsideenwettbewerb der Initiative GründerCampus Ruhr haben kreative Studis und Uni-MitarbeiterInnen nun die Möglichkeit, ihre Pläne auf Realitätstauglichkeit prüfen zu lassen.

Bereits seit neun Jahren veranstaltet die Initiative GründerCampus Ruhr den Wettbewerb ruhr@venture, bei dem sich Studierende und MitarbeiterInnen aller Bochumer Hochschulen mit konkreten Plänen für eine Existenzgründung bewerben können. Im vergangenen Jahr ging das Team „Physec“, bestehend aus Mitgliedern der Fakultät für IT-Sicherheit, als Sieger aus diesem Wettstreit hervor. Die drei NachwuchsforscherInnen gewannen 5.000 Euro Startfinanzierung für die Entwicklung einer Verschlüsselungstechnologie, mit der Haushaltsgeräte gegen Hackerangriffe geschützt werden sollen.

Eine Skizze reicht

Während es bei den ruhr@venture-Wettbewerben bisher um konkrete Geschäftspläne ging, sind die Regeln dieses Mal weniger strikt: TeilnehmerInnen müssen lediglich eine kurze Ideenskizze einreichen und sich ein paar Gedanken über die Chancen, Risiken und Finanzierbarkeit des Projektes machen. Bei der Idee muss es sich auch nicht um einen Plan handeln, den man selbst verwirklichen möchte – wer also seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann dies tun.

Workshop zur Ideenfindung: Jetzt anmelden!

Die Ideenpapiere können bis zum 31. März eingereicht werden, die Anmeldeunterlagen sind auf gruendercampus-ruhr.de zu finden. Für alle, die noch auf der Suche nach einer zündenden Idee sind, bietet GründerCampus Ruhr einen Workshop an. Dieser findet am 18. Februar um 10 Uhr im Veranstaltungszentrum der Mensa statt. Den Anmeldeflyer finden Interessierte ebenfalls auf der obengenannten Seite.

:Birthe Kolb

Autor(in):