Gedenkaktion „Die Toten kommen“ erreicht die RUB
Grabesstimmung zum Frühstück
Foto: kac
Leichenschmaus: Vor der Edelcafete Q-West haben AktivistInnen Gräber ausgehoben. Foto: kac
Leichenschmaus: Vor der Edelcafete Q-West haben AktivistInnen Gräber ausgehoben.

Am frühen Montagmorgen haben AktivistInnen auf der Wiese vor dem Q-West ein Gräberfeld angelegt, um symbolisch der vielen Toten zu gedenken, die auf der Flucht nach Europa – vor allem im Mittelmeer – ums Leben kommen.

Das Zentrum für politische Schönheit prangerte vor einer Woche die europäische Flüchtlingspolitik an und hob beim europaweiten Aktionstag „Die Toten kommen“ Gräber für den unbekannten Flüchtling aus (siehe den gleichnamigen Kommentar sowie den Artikel „Die Mauern müssen weg“ aus der :bsz-Ausgabe 1048). Auch in Bochum beteiligten sich AktivistInnen, ein Grab im Westpark wurde aber inzwischen von der Stadt wieder entfernt. Wie lange bleiben wohl die Gräber vorm Q-West bestehen?

:Die Redaktion

Autor(in):