Partyguide
Feierlaune tief im Westen: Das geht ab in Bochum
Bild: bena
Der perfekte Ort zum Feiern: Das Bermuda3eck. Bild: bena
Der perfekte Ort zum Feiern: Das Bermuda3eck.

Party. Ihr wollt wissen, wo Ihr in den nächsten Monaten in Bochum feiern könnt? Hier ein paar Tipps aus der Redaktion! Schaut für weitere Empfehlungen aus dem Ruhrgebiet wöchentlich bei uns herein.

Goldene Zeiten – Hip-Hop and Some Funky Shit

Diese Partyreihe in „Die Trompete“ bringt Euch die guten alten Zeiten zurück. Nicht nur den klassischen Hip-Hop der 90er, wie von Dr.Dre, und lockerem Funk werden gespielt.auch die neusten Tracks der Szene von Künstler*innen wie Kendrick Lamar sind dort zu hören. Auch die Fans des Deutsch-Raps kommen nicht zu kurz. Hier wird alles Partytaugliche aus dem Plattenkoffer der DJs geholt. Und falls Ihr mal eine Pause braucht, könnt ihr eine Partie Super Nintendo mit Euren Freund*innen in der Spielecke spielen.
• Jeden ersten Samstag im Monat. Die Trompete. Eintritt 7 Euro.


Königskinder und Rebellen

Wer gerne zu The Strokes und den Arctic Monkeys oder Oasis absteppt, ist auf dieser Party genau richtig. Ihr seid Mr. Brightside, Iht denkt bei Franz Ferdinand nicht an einen Erzherzog und Nirvana ist für Euch nicht nur ein buddhistisches Konzept? Jeden zweiten Samstag könnt ihr zu klassischem Indiesound abrocken. Hier läuft das Beste aus Indie-Pop, Indie-Rock, Indie-Tronics. Als Wilkommensgeschenk bekommt Ihr einen Mexikaner aufs Haus. Diese Party wird Eure neue Pflichtveranstaltung in diesem Semester.
• Jeden zweiten und vierten Samstag im Monat. Die Trompete. Eintritt frei.

Jubel, Trubel, Heiterkeit – 120-Minuten-Party

In zwei Stunden von 0 auf 100. Das geht! Und das jeden Dienstag im Untergrund. In 120 Minuten zu den besten Hits aus Charts und den 90ern abzappeln und sich auf der Tanzfläche völlig verausgaben. Doch wenn die Uhr 12 schlägt, ist der Zauber zu Ende und die Normalität tritt wieder ein. Damit die Magie aber länger als die 2 Stunden erhalten bleibt, gibt es Astra für 2 Euro, Shots für 1,50 Euro und jeder Longdrink kostet 2,50 Euro.
• Jeden Dienstag von 22 bis 24 Uhr. Untergrund. Eintritt frei.


Wohnzimmerakustik

Einmal im Monat wird das KulturCafé zu einem gemütlichen Stube verwandelt. Bei entspannter Atmosphäre könnt Ihr den Sound genießen. Hier ist keine Genregrenze für die Künstler*innen gesetzt. Sie präsentieren ihre ehrliche Musik auf der kleinen Bühne.
• 24. Oktober. KulturCafé. Eintritt frei.

Fragt Eure Fachschaft

Uniparties gehören zum Studieren doch irgendwie dazu. Um möglichst schnell Leute Eurer Fachrichtung kennenzulernen, sind die Parties der eigenen Fachschaft immer eine Hilfe. Ihr lernt nicht nur Leute aus Eurem, sondern auch aus höheren Semestern kennen, die Euch Tipps geben können, bei welchem Prof. Ihr das Seminar am besten nicht belegen solltet.


Semesteranfangsparty – Die Mensa Party

Wie jedes Semester wird die RUB-Mensa am 19. Oktober zum Semesterstart zum größten Dancefloor der Uni und zu einer einmaligen Partylocation umfunktioniert. Zur Begrüßung bekommt Ihr einen Welcome Drink und die zwei DJs sorgen mit bester Musik für gute Stimmung. Die Nachfrage ist hoch und wer sich das nicht entgehen lassen will, sollte den Vorverkauf am 8. Oktober von 10 bis 16 Uhr in der Kaffeebar der Mensa nicht verpassen. Die Karten sind streng limitiert und nur für Studierende zu erwerben. Natürlich solltet Ihr die Volljährigkeit erreicht haben, um die Party in der Mensa erleben zu können.
• 24. Oktober. Mensa. Nur VVK. Eintritt 8 Euro.

:Abena Appiah