Probierts mal mit Gemütlichkeit.
Disney don‘t do me too easy
Bild: fufu
Same Shit, Different Day – aber doch nicht bei unseren Lieblingen! Bild:fufu
Same Shit, Different Day – aber doch nicht bei unseren Lieblingen!

Kommentar. Bei Walt Diney war nie alles Gold was glänzt.  Zurzeit geht es dem Konzern finanziell gut, doch manches bröselt.

Alle meckern über Disney. Und oft auch zu Recht! Das Star Wars Franchise kämpft um finanziell große Erfolge. Klar ist Star Wars dabei kein Franchise das gerade wenig Kasse macht, aber eine vorzeitige Rausnahme aus den Chinesischen Kinosälen bei Teil acht sowie eine nur sehr kleine Aufnahme des Han Solo Spin-Offs in das dortige Programm tun weh, besonders, da der chinesische Kinomarkt mittlerweile der finanziell größte Filmmarkt der Welt ist. Zumindest in Ticketverkäufen gemessen.

Aber gut, Avengers Endgame und generell die Marvel Filme samt Merchandise lassen wahrscheinlich allein schon die Scheine in die Hosentaschen der Herren und Frauen Disney flattern und doch nervt es sie bestimmt, wenn ein Stück vom Kuchen bei der großen Teeparty vom Kuchenheber fällt. Vorallem wenn es dabei um Kinokassenselbstläufer wie Star Wars geht. Dennoch, macht man es sich auch zu leicht, wenn man für Die Eiskönigin 2 und Star Wars 9, zwei völlig unterschiedliche Filme, ein und denselben Teaser Trailer heraus bringt. So scheint es zumindest beim genaueren hin sehen der beiden Filmtrailer.Am Anfang steht die einsame Protagonistin in einer leeren Landschaft und sammelt ihre Konzentration. Sie tritt der Gefahr ins Auge, nimmt Anlauf und springt. „Diesen *Jahreszeit X einfügen*“. Wir sehen mysteriöse Landschaften und die verschiedenen Hauptprotagonist*innen, in jeweils einzelnen Momenten verschiedene Dinge tun, wie sich dem gesichtslosen Bösen stellen, eine spaßige, aufregende Reit- beziehungsweise Raumfahrtszene vom Comic Relief, den Hinweis, dass es auch emotionale Momente geben wird und eine Abschlussszene, bei der der versammelte Cast der Guten auf einen Berg, beziehungsweise einen Schrottberg in der Ferne schaut. Dazu imposant gesungene „Ohs“ beziehungsweise „Ahs“ in der Hintergrundmusik. Dann wieder durch die Luft fliegende Worte und ganz am Ende der Hinweis, dass es eine Bedrohung geben wird. Fehlt nur noch, dass der Imperator am Ende von beiden Trailern lacht. Dennoch sammle ich seit kurzem Disney Infinity Figuren, weil der Konzern nun mal ganz genau weiß, was Fanherzen begehren und auf so clevere Ideen kommt, wie alles in einem Videospiel zu vereinen. Die Füchse...  
               

:Chrisitan Feras Kaddoura