Eins, zwei oder drei?
Die UniverCity lädt ein – „Bochumer Hochschulen stellen sich vor“
Bild:fufu
Unsere netten Nachbar*innen sind mit von der Partie: Die Hochschule für Gesundheit ist eine von vielen Unis die Einblick geben wollen.
Unsere netten Nachbar*innen sind mit von der Partie: Die Hochschule für Gesundheit ist eine von vielen Unis die Einblick geben wollen.

Studicheck. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Die Neuauflage des Bochumer Hochschultags steht am 28. Januar an.

Es soll Schülerinnen und Schülern einen Einblick geben, was sie beim Studienstart erwartet und dieses Jahr sogar im noch größeren und informativeren Stil als in den Jahren zuvor stattfinden. Wenn hsg, RWL, EBZ oder RUB für Euch nur irgendwelche Kürzel sind, habt Ihr hier die Chance, zu entdecken was sich dahinter verbirgt. Denn beim UniverCity-Event haben sich die EBZ Business School, die Evangelische Hochschule RWL, die Hochschule für Gesundheit (hsg), Hochschule Bochum, die Folkwang Universität der Künste, Technische Hochschule Georg Agricola und die Ruhr-Universität zusammen getan, um zu informieren und bei der kommenden Entscheidung der Schüler*innen und Eltern etwas Hilfestellung zu leisten. Dafür wurde eine Neuauflage des Events geschaffen, das am 28. Januar von 9 bis 16 Uhr alle Studieninteressierten in der Agentur für Arbeit an der Universitätsstraße mit Informationen zur Studienzukunft versorgt. Unter anderem sollen auch mehr als 20 Schnuppervorlesungen angeboten werden. Hilfreich, denn mit zusammen mehr als 250 Studiengängen an den Bochumer Hochschulen kann die Entscheidung sicherlich schwerfallen. Die Nachfrage war jedoch so groß, dass die Erwartungen der Organisator*innen vollkommen übertroffen wurden und insgesamt bereits sieben Schulen mit ihren Schüler*innen teilnehmen. Damit haben sie den ersten Block des Tages im Vorfeld ausgebucht.
Für Interessierte ist dennoch eine Teilnahme zwischen 13 und 16 Uhr möglich. Der Eintritt ist kostenlos.                

             
 :Christian Feras Kaddoura