Parkscheiben in der UB gegen Endlosreservierungen
Demnächst Knöllchen für Studis?
Foto: lor
Parkscheiben in der UB: Ab sofort wird hier nicht mehr ganztägig reserviert. Foto: lor
Parkscheiben in der UB: Ab sofort wird hier nicht mehr ganztägig reserviert.

In der Universitätsbibliothek (UB) der RUB sind seit dem 1. Januar  grüne Parkscheiben für die Verwendung von Arbeitsplätzen obligatorisch. So soll dem Reservieren von Tischen durch Bücherstapel vorgebeugt werden.

„Bücher an Arbeitsplätzen funktionieren wie Handtücher auf Sonnenliegen: Mit ihnen wird reserviert. In der Bochumer Universitätsbibliothek ist damit jetzt Schluss“, heißt es in einer Pressemitteilung der RUB. Künftig muss diese Uhr gestellt werden, sobald man den Arbeitsplatz verlässt. Sodann hat man als Studi eine halbe Stunde Zeit für eine Pause, in der Zeit von 12 bis 14 Uhr eine ganze Stunde. Wenn der Platz im angegebenen Zeitraum nicht wieder eingenommen wird, steht es anderen Studierenden frei, den Platz für ihre Zwecke zu räumen. 

Seitens der UB reagiert man so auf eine vor allem gegen Semesterende erhöhte Lernendenzahl. „Obwohl die UB versucht, möglichst viele Tische bereitzustellen, reicht der Platz leider nicht. Die Parkscheiben sind ein regulierendes Element, fair mit der Ressource UB als Lernort umzugehen“, sagt Nils Drees, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der UB.

Kapazitäten ausschöpfen

Laut Drees sei es faktisch so, dass es eine große Uni und nur eine kleine UB gibt. Ursprünglich war das ganze Gebäude auch nur für die Bibliothek vorgesehen. Seitens der Universität sei aber entschieden worden, dass die Kunstsammlung, die Fakultätsbibliothek der Ostasienwissenschaften und das Universitätsarchiv ebenso im gleichen Gebäude untergebracht werden müssten. So könne für 40.000 Studierende kein ausreichender Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden.

Geschichtsstudentin Anja sieht das Problem vor allem bei den begehrten Tischen: „Natürlich waren oft die guten Plätze (Einzeltische) weg, aber sonst habe ich immer einen gefunden.“ Im Allgemeinen begrüßt sie die Idee aber.

Das Parkscheibensystem der UB Bochum ist nach dem Vorbild anderer UBs entstanden, Mannheim verfügt bereits seit 2007 über ein solches System.              

:Tobias Möller