StuPa-Wegweiser
Argumente, die Dich zur Wahlurne laufen lassen
Symbolbild
Symbolbild

Wahlen. Acht Gründe, die Dich überzeugen, wählen zu gehen – der letzte ist unglaublich, damit hätte ich selbst nicht gerechnet. Mediziner*innen hassen diesen Trick.

1.  Überlegenheit
Du hast den anderen Studierenden defnitiv etwas voraus – Du warst wählen und dadurch bist Du viel besser als der Rest.

2. Motzen
Mit Deiner Stimmabgabe erhältst Du unverzüglich das Recht, Dich über alles und jede*n zu beschweren.

3. Demokratie light
Nutze die Stimmabgabe als Training: Die StuPa – Wahl dauert fünf Tage – sonst hast Du bei Lokal- oder Bundestagswahlen nur an einem Tag die Möglichkeit, Deine Stimme abzugeben. Wenn Du es also hier schaffst, schaffst Du es nochmal mit mehr Zeitdruck.

4. Deine Gefühlswelt
Du bist wichtig! Du hast einen wertwollenen Beitrag geleistet! Deine Stimmabgabe hat das entscheidende Ergebnis gebracht – Klasse!

5. Hunger
Verkaufe Deine Stimme für Waffeln, Snacks und Glühwein. Warum? Warum nicht!!

6. Weil es geht
Weniger witzig, dafür wahr: Wir haben das Privileg an der Uni, eigenes Wirken, selbst oder durch Vertreter*innen, einzubringen und damit unsere Lehre und das allgemeine Unileben mitzugestalten.

7. Hass
Eine Studi-Gruppe geht Dir auf die Nerven? Werde doch politisch aktiv und wähle das Gegenteil!

8. Hier könnte Ihr Text stehen
Du hast noch ‘nen geilen Grund, warum man wählen sollte? Dann schicke Deinen Grund an redaktion@bszonline.de und gewinne nix.

:Sarah Tsah

Autor(in):